bloggerie, reisen & ankommen
Kommentare 3

sommerliebe estland mit christina von der reisemeisterei

Sommerliebe, Estland, Moor, Reisemeisterei

Die Sommerliebe-Reihe bringt uns heute alle nach Estland, denn Christina von der Reisemeisterei nimmt uns mit auf eine wunderbare Reise. Enjoy!

sommerliebe_estland_reisemeisterei

Ich wende in meinem Kopf das Wort „Sommerliebe“ hin und her. Was bedeutet das für mich? Ebenso wie die sehr geschätzte Susanne von „geborgen wachsen“ bin ich kein wirklicher Sommertyp. Ich liege ungern am Strand, werde in der Hitze langsam und matt und setze mich nicht gern der direkten Sonne aus. Wer allerdings sagt, dass das mein Sommer sein muss? Mein Sommer ist doch der, den ich persönlich daraus mache, richtig? Und mir fällt es wie Schuppen von den Augen. Meine große Sommerreiseliebe 2013: Estland!

Sommerliebe, Estland, Reisemeisterei

Sommerliebe, Estland, Reisemeisterei

Sommerliebe, Estland, Moor, Reisemeisterei

Sommerliebe, Reisemeisterei, Estland

Auf unserer Reise in der Elternzeit in 6 Wochen rund um die Ostsee hat sich mein Herz an dieses kleine sympathische Land wie an einen Sommerflirt ganz und gar verloren. Kurz vor der russischen Grenze. Süß duftende einsame Nadelwälder voll Heidelbeersträucher, Preiselbeeren und sogar Bären und Luchse. Einsame naturbelassene Strände in einem ausgewogenen Sommerklima. Im Wald versteckte Kriegsbunker zum allein erkunden. Mit die herzlichsten und entspanntesten Menschen beim Couchsurfen, die wir je kennengelernt haben. Mystische Moore voller schwarzglänzender Seen. Eine aufregende Fusionkitchen zwischen Ost und West. Deutsche und russische Geschichte aus dunklen vergangenen Zeiten. Und immer wieder: Die wohltuende Einsamkeit dieses Landes. Das perfekte Sommerklima, an vielen Tagen eher wie ein warmer sanfter Frühlingstag.

RussischeStatuen_resize

Estnische Küche_resize

Nebel Tallinn_resize

Selbst in Tallinn, wohl DAS Zentrum des estnischen Tourismus, findet sich am Morgen eine Zeit, in der der Domberg in Nebel gehüllt einen leichten mittelalterlichen Grusel aufkommen lässt. Und wenn am Tage die Altstadtgassen der estnischen Hauptstadt sich zusehends füllen, dann liegt das Sommerglück direkt am Saum der schroffen Ostsee mit Blick Richtung Hafen und Horizont gerichtet.

Ostseeaussicht Tallinn

Und wenn ich einen ganz besonderen Ort meiner Sommerliebe Estland auswählen müsste, dann wäre das die Insel Hiiumaa – zu Deutsch „Taginsel“. 60 % bewaldet. 3 hoch aufragende Leuchttürme. Eine überwältigend unverbaute Küstenlinie. Der Gedenkort an die Opfer des Fährunglücks der Estonia löst Gänsehaut aus. Hier lernte unser kleines Mädchen, wie es ist, auf eigenen Füßen zu stehen. Große Sommerfamilienliebe!

Hiiumaa Küste

Hiiumaa Leuchtturm

Danke, liebe Anna, für die nette Einladung zu diesem Gastartikel!

Und ich danke dir, liebe Christina, für die Einblicke in deine #sommerliebe. Estland wäre ansich eher hinten in der Liste meiner Reiseziele – durch diesen Artikel und deine schönen Fotos ist es gerade sehr viele Positionen nach vorne gerückt. Wo auch immer ihr diesen Sommer hinreist: ich freue mich schon auf den Reisebericht!

signatur

3 Kommentare

  1. ich hab ein jahr in estland gelebt und kann einen besuch wärmstens empfehlen, vor allem in sommer und herbst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.