lieblingssachen

geschenketipp für kinder zu weihnachten nr. I & giveaway ::: fischertechnik-pneumatik baukasten

Fischertechnik, Geschenketipp für Kinder, Weihnachtsgeschenk, Verlosung, Giveaway, Gewinnspiel, Pneumatik, Baukasten, Profi,

Vor einigen Tagen sagte eine Freundin zu mir, wie wichtig sie es fände, dass wir neben Arbeit, Schule, sonstigen Verpflichtungen und unserem Engagnement für "unsere" Familie von Geflüchteten nicht vergessen, uns zu freuen. Zu feiern, zu lachen, zu genießen, dass wir da und zusammen sind und uns darauf zu freuen, dass jetzt eine unserer liebsten Zeiten im Jahr vor der Tür steht: Weihnachten. Normalerweise bin ich immer früh dran oder zumindest rechtzeitig, wenn es um die Adventskalender für meine Kinder, ums Plätzchenbacken und die Geschenkeorganisation geht. In diesem Jahr ist das alles ein bisschen anders. Die Dinge, die hier passieren (und über die ich noch weiter ausführlich berichten werde: morgen!), haben uns bereits alle verändert. Die Kinder, der Mann und ich sind nicht mehr dieselben wie noch vor einer Woche – und das im allerbesten Sinn.

Vielleicht ist es deshalb seltsam, dass es hier heute um einen Geschenketipp für Weihnachten geht, darum, womit wir unsere Kinder zu diesem besonderen Anlass erfreuen können. Aber von den vielen Dingen, die ich in der letzten Woche gelernt habe, ist eines das: wir brauchen unsere Normalität. Wir müssen die Dinge weiter tun, die wir immer tun, die uns glücklich machen und worin wir gut sind. Das ist unsere Quelle, das, was uns ausmacht und woraus wir schöpfen, wenn wir anderen unsere Herzen und Hände öffnen, die ohne alles vor uns stehen. Es wird also hier weitergehen, nicht nur mit unserer aufregenden Geschichte, sondern auch mit Artikeln über Weihnachtsrituale, Rezepte, Buchmpfehlungen und eben auch: Geschenketipps zu Weihnachten. Weil es weitergehen muss. Weil Normalität sein muss. Und auch, weil ich selbst noch kein einziges Weihnachtsgeschenk organisiert, gekauft, gebastelt oder jemandem zugedacht habe. Und darum bin ich tatsächlich froh, dass ich euch heute in Zusammenarbeit mit Fischertechnik den Profi Fischertechnik Pneumatik Baukasten als meinen ersten Geschenketipp zu Weihnachten vorstellen kann.

Ich persönlich finde es ja immer schwieriger, den älter werdenden Kindern etwas zu schenken, das Spaß macht, sie ein bisschen nachhaltiger herausfordert und auch aus Sicht der Eltern noch Sinn macht. Daher kam die Anfrage zur Zusammenarbeit mit Fischertechnik mir wie gerufen, weiß ich doch, dass sich meine beiden Minions brennend für Tüfteleien und die Ergebnisse interessieren.

Fischertechnik, Geschenketipp für Kinder, Weihnachtsgeschenk, Verlosung, Giveaway, Gewinnspiel, Pneumatik, Baukasten, Profi,

fischertechnik Pneumatik Baukasten. Kein "Testbericht".

Eigentlich war hier also ein Testbericht mit Fotos geplant. Die Kinder, wie sie den Fischertechnik Pneumatik Baukasten auspacken, eins von 5 möglichen Modellen zusammen bauen und ausprobieren, wie die Pneumatik funktioniert. Einige meiner Bloggerkolleg*innen haben bereits in den letzten Wochen sehr ausführliche Testberichte zum Baukasten mit viel Bild- und Videomaterial veröffentlicht, so zum Beispiel die Kollegen von Väterzeit, Sandra und ihre drei Töchter von Lunas Wunderwelt oder die Kolleg*innen von Mommy Circle. Sogar ein kurzes Video zum Aufbau des Fischertechnik Pneumatik Baukastens gibt es bei Christian vom Blog Piratenprinzessin, der jeden Schritt genau zeigt und abgefilmt hat.

Ehrlich gesagt hatten sich meine Kinder auch schon darauf gefreut, vornehmlich die beiden Kleinen. Ich habe ihnen nämlich erzählt, dass es Fischertechnik schon seit 50 Jahren gibt ("Das ist ja noch älter als DU, Mama!" – Ja, sowas gibt's, Kinder.) und mein Bruder und ich früher auch mit Fischertechnik gebaut haben. Diese Sachen aus meiner 70er Jahre-Kindheit gibt es leider alle nicht mehr, so dass meine Kinder tatsächlich noch nie mit Fischertechnik gespielt, gebaut und gelernt hatten.

Fischertechnik, Pneumatik, Baukasten, Weihnachtsgeschenk, Idee, Geschenke für Kinder


Aber da hier zur Zeit alles anders ist, denken wir auch anders über unsere privilegierte Situation nach, in der wir in Frieden und Wohlstand leben. Und seit unsere kleine afghanische Familie bei uns gewohnt hat, hat sich der Maßstab für Geben und Nehmen, Besitzen und Teilen, Brauchen und Wünschen – sehr verändert. Meine Kinder haben in der letzten Woche sehr viel geteilt. Sie haben ihr Spielzeug, ihre Kleidung, ihre Zimmer, ihre Zeit, ihre Freunde, ihren Alltag, ihre Unbeschwertheit, ihre Freude, ihre Liebe… mit einem kleinen Mädchen geteilt, das nichts oder nur sehr wenig von alledem hat. Das hat die Kinder verändert, es hat uns alle verändert.

Deshalb haben wir uns gemeinsam entschieden, den Fischertechnik Pneumatik Baukasten nicht selbst zu behalten, sondern ihn stattdessen hier zu verschenken. Wir möchten lieber einem von euch eine Freude machen, vielleicht sogar jemandem, für den dieser Baukasten ein Herzenswunsch ist. Und natürlich finden wir das Produkt gut und hätten es auch gerne selbst behalten – deshalb wandert es auch auf die Weihnachtsgeschenke – Ideenliste, hier auf dem Blog (ja, ich werde noch weitere Weihnachtsgeschenk-Ideen für Kinder hier zeigen) und auch bei uns zu Hause. Aber im Augenblick fühlt es sich für uns richtig an, noch mehr zu teilen. Etwas zu verschenken, was uns in den Schoß gefallen ist. Etwas Schönes, Besonderes: ein Weihnachtsgeschenk.

Gewinnt einen Pneumatik Baukasten von fischertechnik

Vielleicht möchtet ihr eins eurer Kinder oder ein anderes Kind mit dem Fischertechnik Baukasten zu Weihnachten überraschen? Dann könnt ihr jetzt mitmachen und euch die Chance auf unser (Vor-)Weihnachtsgeschenk sichern.

Dafür  müsst ihr lediglich folgendes tun: erzählt mir in der Kommentarfunktion unter diesem Post von euren weihnachtlichen Geschenk-Ritualen: schreibt ihr Wunschzettel mit euren Kindern oder einen Brief ans Christkind? Und gibt es große Herzenswünsche bei euren Kindern? Erfüllt ihr lieber einen großen Wunsch oder mehrer kleine?

Jeder Kommentar wandert in den Lostopf und die Kommentarfunktion bleibt für euch bis Sonntag, 29.11.2015 bis 21h geöffnet. Danach lose ich aus. Teilnehmen kann jede*r volljährige Kommentator*in aus Deutschland. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der oder die Gewinner*in wird per Email benachrichtigt, also gebt bitte eine gültige Emailadresse beim Kommentieren an.

Und jetzt könnt ihr loslegen. Ich bin gespannt auf eure Geschenkideen und widme mich jetzt den restlichen vorweihnachtlichen Planungen und Aktivitäten, die hier im Moment ein bisschen zu kurz kommen: Adventskalenderfüllung sichten, Plätzchenrezepte sortieren und Listen schreiben.

signatur

189 Kommentare

  1. Hallo, die Kinder erstellen meist einen Wunschzettel, der oftmals schon früh erstellt wird und vor der Weihnahctszeit dann noch verfeinert wird….es macht mir Spass zu Überlgen, worüber sie sich freuen und ich finde je älter sie werden, desto kniffliger wird es….diser Kasten wäre sicher toll für meinen Großen! LG Jane

  2. Zuerst einmal muss ich sagen, wie großartig ich es finde, dass Ihr die kleine Familie bei Euch aufgenommen habt. Ihr zeigt uns einmal mehr, wie schön und wichtig es ist, zu geben.

    Als alleinerziehende Mutter feiere ich Weihnachten mit meinen drei Kindern allein. Meine Eltern leben nicht mehr und auch sonst ist die Familie sehr klein geworden.

    Meine Kinder wissen, dass wir nur wenig Geld haben und so haben sie mir gestern ihre Wunschzettel überreicht, die mich wirklich zu Tränen gerührt haben.

    Sie wünschen sich keine „Sachen“, sondern „Taten“. Auf den Wunschzetteln stehen jetzt so Dinge wie: „Ich wünsche mir einmal Schneemann bauen mit Mama“ oder „Ich wünsche mir, einen Nachmittag mit Mama Musik zu machen.“

    Früher, als es uns finanziell noch besser ging, habe ich es manchmal übertrieben und unzählige Geschenke unter den Tannenbaum gelegt.
    Dieses Jahr kommt es mir schon komisch vor, den Kindern nichts „Großes“ schenken zu können. Wir haben vereinbart, dass jedes Kind ein Buch und eine CD geschenkt bekommt.

    Ich weiß aber ganz genau, dass mein jüngster Sohn sich den Pneumatik Baukasten schon ziemlich lange wünscht.

    Und genau deshalb hüpfe ich in den Lostopf ;-).

    • Hallo liebe Susa, ich hatte zuerst nicht *mitkommentiert* da wir aus dem Fisher-Alter raus sind – aber für Dich hüpfe ich jetzt sehr,sehr gerne in den Lostopf 😀

      GLG Annette

    • Hallo Susa, wenn ihr aus Berlin kommt, lade ich Dich und Deine Kids gerne in den Milchsalon ein. Eine CD bekommst Du dann auch. Sucht euch einfach ein Konzert aus. Viele Grüße
      Patricia

    • Sylvi sagt

      Hallo liebe Susa, liebe Anna,

      ich habe kurz nach dir kommentiert und habe mir auch ehrlich gesagt die Kommentare nicht durchgelesen. Heute lese ich auf Facebook von deiner Geschichte… Und natürlich soll auch mein Los für dich sein! Wenn ich noch irgendetwas tun kann für ein tolles Fest für dich die Kids und dich, dann melde dich.

      Grüße

      Sylvi

  3. Hi. Auch wir stehen vor einem Rätsel… Ich weiß wirklich nicht worüber sich mein Sonnenschein zu Weihnachten freuen würde. Ich habe ihn gefragt, er hat überlegt und es fiel ihm nichts ein. Ich bat ihn einen Wunschzettel die nächsten Tage zu basteln – wahrscheinlich mit Mama's Hilfe, da das Schreiben mit 5 1/2 Jahren noch nicht ganz klappt. Vielleicht wäre dieser Geschenketip eine neue Idee … Vielleicht der Anfang eines neuen Hobbies.

  4. Sylvi sagt

    Auch von mir ganz viel Anerkennung, dass ihr die Familie bei euch aufgenommen habt. Jetzt aber zum Thema Weihnachten. Wunschzettel werden schon Anfang Oktober gemalt bzw. geschrieben, da meine große Tochter Ende Oktober Geburtstag hat und ich dann schon einmal vor sortieren kann, was es wann gibt. Seit ein paar Jahren gibt es zu Weihnachten Karten für eine Kulturveranstaltung, da ich mittlerweile der Meinung bin, dass diese Erlebnisse prägender sind, als das zehnte Bastelset o.ä. Geschenke gibt es, auch eher unkonventionell, schon am 24.12. morgens. Eine eigene Tradition, die sich daraus ergab, dass meine große Tochter als sie noch klein war, nach der Bescherung immer sehr traurig, weil sie nicht genügend Zeit zum Spielen und Ausprobieren hatte. Es endete immer in Tränen. Also versuchten wir es vor einigen Jahren mal mit unserer Variante und es war das entspannteste Weihnachten, was wir je hatten. Nun ist unsere kleine Tochter auch erst drei, also werden wird das sicher noch ein paar Jahre so machen. Und nun fragt ihr euch, was ich, bei zwei Mädels, mit einem Pneumatik Baukasten will? Nun,… das einzige männliche Mitglied unser Familie ( mein Mann) kommt bei soviel geballter Weiblichkeit oft zu kurz. Für sein Engagement und seine „Anpassungsbereitschaft“ ( er lackiert bereitwillig Fingernägel, kann Zöpfe machen und spielt auch mal Prinzessin ) muss er auch mal belohnt werden. Wir würden ihm damit sicher eine große Freude machen….

  5. Hallo Anna, bei uns werden die Wunschzettel geschrieben, gebastelt oder ausgesprochen. Meine Söhne sind jetzt 16 und 9, und allmählich werden die Wünsche weniger, spezieller oder auch teurer. Aber unser Motto lautet immer: Man darf sich alles wünschen, aber man wird nicht alles bekommen und was, muss man sich überraschen lassen. Da unsere Familie groß ist, fallen die Geschenke doch eher reichlich aus, auch wenn wir versuchen, alles im „Rahmen“ zu halten.
    Mein Kleiner wünscht sich in diesem Jahr einen Elektronik-Druckknopf-Baukasten (http://www.pearl.de/a-NC1865-4410.shtml;jsessionid=jaamzPUCChd14eW0b8Fev), der ist total klasse auch für kleinere.
    Da mich der Beitrag von Susa (19.24h) sehr berührt, möchte ich mein Los an sie abgeben, damit sie eine doppelte Chance hat, den Pneumatic Kasten für ihren Sohn zu gewinnen.
    Und danke dafür, dass ich durch das Lesen Deiner Gedanken und Geschichten oftmals wieder die Dinge in meinem Leben im richtigen Licht oder in der richtigen Verhältnismäßigkeit sehen kann!!
    Liebe Grüße, Maike

  6. Oh je, Weihnachtsgeschenke snid für mich eine große Herausforderung. Ja, unsere 3 Kinder schreiben Wunschzettel, auch wenn sie dieses Jahr das Gefühl haben, dass Mama und Christkindl identisch sind. Der Große wünscht sich nur Straßenplatten und mehr 4er, 5er und 6er Legoteilchen. Das fand ich so sympathisch von ihm, dass ich ihm ein schönes Geschenk machen möchte und ich finde der Pneumatik Baukasten könnte für unseren Technik-Begeisterten Erfinder genau das Richtige sein. Da ich ob der schieren Menge an Angebot und der Jahr für Jahr steigenden Menge zuhause allmählich schon selbst überfordert bin, etwas auszusuchen, habe ich mir gedcht, machste hier mit, das ist die Lösung. Einen lieben Gruß von der Vere von mamirocks

  7. Jeannette sagt

    Hallo, unser Sohn meinte als wir über das Christkind sprachen, er wünsche sich „einfach eine Überraschung“. Konkret hat er nichts geäußert und ihm gefallen wenn wir bsp. in ein Spielwarengeschäft gehen, viele Dinge. Ich liebe es ihn dabei zu beobachten und schaue dann auf was er am meisten reagiert. Einen Wunschzettel mochte er noch nie so gerne schreiben/malen. Leider. Aber gottseidank gehen mir die Ideen nicht aus und er bekommt außer Spielsachen noch praktische Dinge. Alles in allem möchte ich aber das sich die Menge und die Größe der Geschenke in einem sinnvollen Rahmen halten und nicht übermäßig groß ausfallen.
    Liebe vorweihnachtliche Grüße an Euch alle, Jeannette

  8. Das Thema: Wunschzettel gab es bei uns vor ein paar Tagen. Ich war diejenige, die das angesprochen hat. Die Reaktionen der Kinder waren schon, na ja, ein wenig anders. Der kleine Bruder, der selbst kurz vor Weihnachten seinen 3. Geburtstag feiern wird, musste gar nicht lange überlegen. „Welches Geschenk möchtest du denn haben?“ „Ein gelbes!“
    Und die grosse 8jährige Schwester sagte einfach: „Ich habe schon alles, was ich mir gewünscht habe. Und das ist einerseits schön, und andererseits traurig, weil ich nicht weiss, was ich mir wünschen soll“.
    Das waren die Antworten meiner Kinder. Aber in der Tat ist bei mir kurz nach Weihnachten schon vor den nächsten und ich sammle das ganze Jahr über Ideen, indem ich meine Kinder beobachte und ihnen zuhöre. Manches kaufe ich auch schon früher, in der Hoffnung, dass sich die Geschmäcker nicht radikal ändern. Aber eins steht fest – eins oder mehrere Bücher werden es sicherlich auch dieses Jahr sein.

  9. Annika sagt

    Weihnachtliche Geschenketraditionen:

    Wir haben festgestellt, dass bei einigen unserer Weihnachtsfeste am 24.12. keiner wirklich mitbekommen hat,was der andere geschenkt bekommen hat. (Ca 8 -12 Personen) es wurden einfach schnell Päckchen verteilt und jeder war mit sich beschäftigt!  

    Irgendwann kam mein Vater auf die Idee. "Wir verlosen die Geschenke und jeder wartet so lange bis der beschenkte ausgepackt hat!"

    Gesagt, getan. 2 Lostöpfe mit je Namenszettel aller anwesenden Personen. Sprich Lostopf  mit  den "beschenkten" und ein Lostopf der "Schenker". Es geht einfach darum das die Übergabe der Geschenke und der Reihenfolge willkürlich/per Los entschieden wird.

    Beispiel Los – Tante Elli schenkt Los-Opa Reiner.  Tante Elli überreicht Opa Reiner das Geschenk was von ihr für ihn vorgesehen war und alle warten bis es ausgepackt sowie bewundert wurde. Beide Namenszettel wieder in ihr Lostopf und weiter geht es. 

    So haben wir schon mal ganz entspannt 6 Stunden beschert. Dazwischen wurde gegessen, die Weihnachtsgeschichte gelesen, gelacht und gesungen. Für uns Kinder war es sehr spannend und wir freuten uns immer wenn wir losen durften. 

  10. uii, hatte ich auch als kind! wäre perfekt für meine zwillinge

  11. Anette sagt

    hallo und liebe Grüße aus Berlin-Mahlsdorf,

    ich habe 3 Jungs und die sind 2, 6 und 8 Jahre alt. Also ein Bagger genau das richtige ;-).

    Weihnachten beginnt bei uns am 08.11.. Da eröffnet in himmelpfort das Postamt und wir schicken unsere Wunschzettel ab. Dann wird ab dem 1. Advent alles geschmückt, Plätzchen gebacken, gesungen und am 6.12. kommt der Nikolaus.

    Am heiligen Abend gehen wir in die Kirche zum Krippenspiel und dann kommt der Weihnachtsmann und beschenkt die Kinder. Noch glauben auch alle 3 daran. Mein Highligt ist immer der Gänsebraten am 1. Feiertag.

    Man wird aber auch jedes Jahr immer sehr wehmütig, da alle in ihren Familien sind und sich bekochen und beschenken lassen. Bei uns machen wir das alles, da wir keine Omas, Opas, Tanten und Familie haben. An Weihnachten wird uns unsere soziale Isolation manchmal schon sehr bewusst und es schmerzt dann auch. Alle sind in Familie und an uns 5 wird nicht gedacht.

    Ach und was ich noch vergessen habe, wir bauen jedes Jahr ein Lebkuchenhaus und das darf dann erst zu Weihnachten verputzt werden.

    Schöne Vorweihnachtszeit euch allen.

    Von Herzen, Anette:-)

  12. anjafellerhoffAnja sagt

    Liebe Anna,
    Ich habe mal wieder festgestellt, dass unser Sohn ziemlich zufrieden ist und alles hat, was er braucht. Es gab erstmal nix, was ihm für den Wunschzettel eingefallen wäre. Erst als dann der Spielwarenkatalog von Müller ins Haus flatteterte, rappelte es in der Kiste. 🙂
    Wir sprechen viel über die Situation der Flüchtlinge und der vielen Kinder, die in Not, Armut, Elend leben. Ein wenig Demut auch in Bezug auf die Weihnachtswünsche tut doch gut. Wir haben nun Päckchen für eine Aktion in Rumänien gepackt (ähnlich wie Weihnachten um Schuhkarton) und einen Tag später den Wunschzettel geschrieben … Der war dann sehr übersichtlich.

    Aber eine Sache blieb drauf: ein Fischertechnik-Baukasten. Deshalb hüpfe ich gerne für meinen Sohn in den Lostopf und drücke die Daumen.

    Viele Grüße nach Berlin! Anja

  13. Barbara sagt

    Liebe Anna,

    ich wünsche Euch eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit mit Eurer Gastfamilie, das ist ja eigentlich Teil der Weihnachtsgeschichte, jemandem eine Herberge zu geben, geht nur eher unter im sonstigen Rummel – ich bewundere es, wenn jemand so etwas leistet!
    Ich war ja die glückliche Gewinnerin hier des Buches „Pinipas Abenteuer: Eine phantastische Deutschlandreise als Seifenblasenpilotin und Papierschiffmatrosin“, das würde ich auch als Weihnachtsgeschenk empfehlen, eignet sich für lange Winterabende sicherlich genauso wie für verregnete Ferientage!
    Für den Fischertechnik-Baukasten sind unsere Kleinen noch etwas klein, von daher schließe ich mich Maike an und gebe mein Los an Susa weiter, damit jemand, der sich das von Herzen wünscht, eine größere Chance hat.

    Liebe Grüße
    Barbara

  14. Zwergenmom sagt

    Bei uns beginnt die Weihnachtszeit so langsam in der letzten Woche im November. Da holen wir meine 5 Umzugskartons mit Weihnachtsdeko vom Dachboden und es wird umdekoriert zusammen mit dem Sohnemann ( das dauert dann auch meist 1 Woche). An Weihnachten selbst gehen wir immer Abends zum Essen und zur Bescherung zu meinen Eltern. In die Kirche gehen klappt bei uns leider nicht da unser Sohn Autist ist und die Menge an Menschen in der Messe leider nicht erträgt.

    Geschenke für ihn zu finden ist auch immer dementsprechend schwer, da er mit vielen Spielsachen nichts anzufangen weiß. Am liebsten mag er technische Sachen obwohl er erst 5 ist. Da er fast nicht sprechen kann ist es uns meistens auch immer ein Rätsel was wir ihm schenken sollen….. Da er auch keine Wünsche äußern kann…. Deshalb schwankt es bei uns immer ziemlich was und wie viel er bekommt.

    Lg

  15. Sunny Six sagt

    Bei uns bekommt jedes Kind (wir haben vier) einen Herzenswunsch zu Weihnachten. So ist jedes Kind super zufrieden. Und dann gibt es ja noch Geschenke von Paten, Tanten und Freunden. 

    Über den Fischertechnik Baukasten würde sich unsere Jüngste sehr freuen. 

     

     

  16. Wiebke sagt

    Wir sammeln das ganze Jahr über Ideen auf einer Liste und daran können wir uns dann an Weihnachten orientieren. Mein Sohn wünscht sich aktuell "eine tolle Überraschung"…na mal sehen, ob das was von Fischer Technik wird 🙂

     

  17. Ich hege große Bewunderung für dich und deine Familie und dafür, dass ihr eure Gäste mit offenem Herzen empfangt. Ich bin ehrlich – ich weiß nicht ob ich das getan hätte, wenn nicht die die offensichtlichen Ausreden (kein Gästezimmer, kleine Wohnung, Arbeit im Homeoffice) ohnehin dagegen sprächen. Ich hätte Angst vor „Fremden“ in der eigenen Wohnung, diese so dicht in das Leben meiner Kinder zu lassen… umso mehr bin ich sehr gespannt auf eure Erfahrungen. Ihr lebt gerade den Gedanken von Weihnachten. Ich finde das sehr bewundernswert.

  18. mhhhhh. Bei uns ist es immer sehr ähnlich. Die Kinder basteln bis zum 6.12. an ihrem Wunschzettel. Der Nikolaus nimmt ihn dann morgens mit… 

    Klappte bisher immer ganz gut.

    Insgesamt wünsche ich mir für uns und für alle (: eine unstressigen Zeit. Gefüllt mit schönen Momenten. Weniger die Geschenke, sondern die Zeit vor und nach Weihnachten sind das besondere.

    Viele Grüße. Tina 

     

  19. Was für eine schöne Idee, dass deine Kinder auf das Ausprobieren verzichten. Es müssen wirklich ganz wunderbare Kinder sein. Meinem Mann muss ich den Kasten unbedingt mal zeigen. Er schwärmt auch immer noch vom Bauen damit in seiner Kinderzeit. Da wir aber das Glück haben, uns diese Sachen selber zu kaufen, möchte ich auf keinen Fall gewinnen (Susas Kinder haben es wirklich verdient). Ich wollte dir nur sagen, dass ich deine Einstellung prima finde!

    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    Ps. Ich kaufe immer ein Buch zum Advent zum Vorlesen. Diesmal ist es „Advent, Advent Die Bude brennt“ Von I. Einwoldt und T.Schulz geworden. Es ist die Geschichte einer Hochschwangeren, die leider kurz vor Weihnachten mit dem Adventskranz die Bude abfackelt und mit ihren beiden Kindern auf der Straße steht. Eine Herberge zu finden ist es nicht so einfach, aber am Ende gelingt es ihrem Sohn Luca mit Hilfe seiner syrischen Freunde eine Unterkunft in deren Holzhütte zu finden.
    Ich habe es bisher nur quer gelesen, aber es ist ein bisschen eure Geschichte in Umgekehrt. Schau doch mal rein.

  20. Sunshine sagt

    Liebe Anna, 

    da wir auch mit einer sehr großen Familie gesegnet sind, gibt es für die Kinder nur Kleinigkeiten bzw Nötiges (dieses Mal einen Schreibtisch für das Vorschulkind). Deshalb möchte ich mein Los auch gerne an Susa abgeben. Euch allen eine wunderschöne (Vor-)Weihnachtszeit!

  21. Liebe Anna,

    zuerst: ich gebe mein Los für Susa weiter.

    Dann: Wir sind noch dabei eine Wunschzettel-Routine zu entwickeln 🙂

    Ich sammle die Wünsche meiner Söhne über’s Jahr in meinem „geheimen roten Buch“ – da stehen übrigens auch die beiläufig vom besten Vater geäußerten Wünsche drin 🙂 … Wenn es dann soweit ist, haben meine Jungs meist nur die aktuell bei einem Freund gesehenen Spielsachen im Kopf, aber ihre vor Wochen mit Sehnsucht und Vehemenz beschrieben Wünsche schon wieder verdrängt…. Dieses Jahr also wird der Große erstmals einen Wunschzettel in Schönschrift mit Füller schreiben, der Mittlere wird malen und ein bisschen schreiben und der Kleinste malt Abstraktes, was der Weihnachtsmann aber immer richtig interpretiert! 🙂 Die Zettel kommen in einen bemalten und verzierten großen Umschlag an den Weihnachtsmann, den ich persönlich weiterleite….

    Allen eine schöne Vorweihnachtszeit!

  22. Franziska sagt

    Bei uns werden die Weihnachtszettel auf dem Weihnachtsmarkt der Kita und der Schule angefertigt und dann direkt nach Himmelpfort per Post verschickt. ich selbst versuche schon über das gnaze Jahr hinweg Wünsche zu sammeln und dann kontinuierlich abzuarbeiten. Ganz groß auf dem Wunschzettel meines Sohnes stehen alle möglichen Sachen von lego. Meine Tochter ist gerade in der Violetta-Phase, so dass weihnachten ganz unter diesem Motto für sie steht.

    Ich möchte mein Los auf für Susa abgeben und drücke die Daumen, dass es klappt !

    Alle besinnliche und möglichst stressfreie Stunden mit den Lieben !

  23. Melanie Baute sagt

    Hallo. 

    Also ich habe 3 Kinder und wir schreiben und malen jedes Jahr an den Weihnachtsmann. 

    Wir versuchen natürlich die Wünsche der Kinder zu erfüllen, aber wenn es zu teuer wird, wird entweder mit der Verwandtschaft zusammen gelegt oder es gibt eben etwas anderes Gewünschtes. Es gibt meistens sowie nicht alles was drauf steht. Geht ja auch gar nicht und finde ich persönlich auch nicht gut!

    Mein Sohn würde sich riesig freuen wenn ich gewinnen würde!

    Liebe Grüße und einen schönen Tag. 

    Melanie 

  24. Hi Anna!

    Meine Tochter (3) wünscht sich noch nichts zu Weihnachten oder Geburtstag. Da aber Großeltern zb was konkretes schenken wollen, schreibe ich einen Winschzettel mit Dingen die wir brauchen und die ihr Freude bringen könnten. Bisher hab ich's ziemlich gut getroffen. 

    Ich möchte mein Los an Susa geben und wünsche alles eine schöne Weihnachtszeit!

    Liebe Grüße 

    julia 

  25. Yvonne sagt

    Meine Mäuse sind noch ganz klein, deshalb hätte ich hier garnicht teilgenommen.

    Aber ich würde mich freuen, wenn ich für Susa gewinne. Also auch ich gebe mein Los weiter.

    Viel Glück!!

  26. Liebe Anna,

    auch unser Kleiner ist noch ein wenig klein für den Baukasten – solltest du mich auslosen, gib ihn bitte an Susa weiter.

    Dieses Jahr will er aber zum ersten Mal einen Wunschzettel schreiben (lassen) – ich bin mal gespannt, was da alles draufstehen wird! Ich vermute, es werden alle Arten von Baumaschinen und eine Ritterburg.

    Liebe Grüße aus der alten Heimat
    Katja

  27. Patricia Simic sagt

    Mein Los bitte auch an Susa ,ich drück dir die Daumen

  28. Ich habe mir eben nochmal die Kommentare durchgelesen und bin sprachlos und total gerührt. Wie lieb seid Ihr denn???
    Ich weiß tatsächlich nicht, was ich sagen soll zu soviel Großzügigkeit und Freundlichkeit.

    Soviele von Euch haben ihr Los an mich weitergegeben; das ist soooo…. unglaublich toll!
    Danke, danke, danke Euch!!!

    Liebe Grüße
    Susa

    • Manchmal ist die Welt einfach ein guter Ort. Wenigstens hier in dieser kleinen Ecke vom Internet. 🙂 Ich freue mich gerade sehr über diese vielen tollen Frauen, die ihr Los an dich weitergeben und ich freue mich für dich, dass du diese vielen lieben Gesten erfährst. Und für mich! Ich habe nämlich die bestestesten Leserinnen der Welt! Danke euch allen, ihr macht mir mein Blog schön! <3

      • Liebe Anna,

        jetzt sitze ich hier und heule. Das gibt’s doch alles gar nicht!!! Heute Morgen noch ging es mir so schlecht, weil bei uns gerade Eins zum Anderen kommt und ich mich fühlte, als würde ich ständig gegen Windmühlenflügel kämpfen.
        Es klingt komisch, aber ich habe heute Morgen das Universum um ein Wunder gebeten.
        Jetzt hat es sich erfüllt! So viele liebe Gesten und Worte; ich fasse es gar nicht. Das habe ich noch nie erlebt. Gerade fühlte ich mich noch hilflos und allein und jetzt erfahre ich DAS hier. Das ist wirklich wie ein Weihnachtsmärchen. Es geht mir gar nicht um den Baukasten, sondern um die Großzügigkeit und Freundlichkeit dieser tollen Menschen hier.
        Anna, ich finde Dich und Dein Blog schon so großartig, aber Du hast scheinbar auch die besten Leserinnen der Welt.
        Ihr habt mich heute alles so glücklich und dankbar gemacht – WAHNSINN!
        DANKE!

    • Franzi Lohrbach sagt

      Hallo liebe Susa,
      Wenn Du möchtest, darfst Du Dich per Mail bei mir melden und mir verraten, was Deine Kinderlein so mögen.
      Meine Tochter sortiert in der Vorweihnachtszeit gern Dinge in eine Spendenbox. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei?

      Ganz liebe Grüße und noch viele kleine und große Wunder.
      Franzi

    • Liebe Susa,
      mich rührt das alles hier so sehr, dass ich Deinen Kindern und Dir auch gerne eine Freude machen möchte. Wenn Du magst, schreib mir doch eine kurze Mail an hallo@hessenmaedel.de , was Deine Kinder toll finden und wie alt sie sind. Ich würde mich sehr freuen, Euch eine kleine Freude machen zu können!
      Ich schicke Euch ganz liebe Grüße,
      Julia

  29. Franzi Lohrbach sagt

    Da unsere Verwandten an Weihnachten erfahrungsgemäß aus „Eine Kleinigkeit reicht“ ein „Bitte schenkt den Mädels so viel, dass wir anbauen müssen „, machen, schenke ich mein Los ebenfalls Susa und ihren Kindern.

    liebe Grüße

    Franzi

  30. Hallo Anna! Wirklich eine tolle Sache!
    Ich bin selbst alleinerziehende Mama und kann keine großen Geschenke machen. Mein kleiner Mann ist aber auch erst 2 und braucht nicht viel mehr, als ein Stofftier um strahlende Augen zu haben! Deshalb möchte ich auch gern mein Los an Susa weiterreichen. Sicherlich freut sich Ihr kleiner Schatz sehr darüber, wenn er gewinnt!
    Viele Grüße und eine tolle Vorweihnachtszeit voller Liebe!
    Jana

  31. Sophie sagt

    Meine Stimme im Lostopf bekommt Susa mit ihren drei Kindern. Ich verneige mich immer wieder vor Alleinerziehenden Müttern und dann noch drei Kinder – eine große und bestimmt nicht immer einfache Aufgabe. Früher habe ich meine Alleinerziehende Mutter immer belächelt – heute bin ich mehr als stolz auf sie. Hut ab an Susa und ihre tägliche Kraft. Für diese tägliche Aufgabe verdient sie, meiner Meinung nach, ohne Verlosung den Baukasten für ihre Kids. Den leuchtende Kinderaugen geben neue Kraft. 

  32. Nicola sagt

    Meine 2 Kinder haben ihre Wunschzettel geschrieben und morgen bringen wir sie zur Post, damit sie rechtzeitig in Himmelpforten sind. 

    Ich bin auch alleinerziehende Mama und weiß wie weh es manchmal tut Wünsche nicht erfüllen zu können. Nun geht es uns finanziell besser und ich möchte mein Los auch gerne für Susa in den Zopf werfen. 

  33. Janine sagt

    Ich finde die Idee ja super, anstatt sich mit Sachen zu beschenken, lieber sich die Zeit für jemanden zu nehmen und schöne Momente erleben. Und das nicht nur zu Weihnachten sondern übers ganzen Jahr, ohne einen bestimmten Anlass.
    Ich möchte mein Los auch an Susa weitergeben 🙂 Viel Glück.

  34. Susanne Schmitt sagt

    Großen Respekt, dass ihr eine Flüchtlingsfamilie aufgenommen habt. Ich arbeite in einem Flüchtlingsheim in Wien.um Glück haben wir in der Nachbarschaft ein paar Vereine, die uns mit Geschenken für die Kinder unterstützen.
    Mein Los bitte auch an Susa 🙂 vielleicht wird’s ja was!

  35. Stefan sagt

    Wunschzettel spielen bei uns nur für den Großen eine Rolle. Er hat bereits vor 4 Wochen seinen Zettel abgegeben, allerdings hat er nun bereits wieder neue Wünsche. Es sind ja nun auch noch 4 Wochen, da ist noch ein bißchen Zeit.
    Der Kleine (fast 5) hat einen Wunsch und auch diesen bereits seit Wochen unverändert. Daher werden wir ihm wohl diesen auch erfüllen.

    Dieser Kasten ist ganz sicher etwas ganz tolles … für den Sohn von Susa, der sich das wünscht. Daher überlasse ich sehr gern mein Los an die Susa. *daumendrück*

  36. Meine Mutter war damals auch alleinerziehend mit 3 Kindern und das Geld war immer sehr sehr knapp. Zu Weihnachten gabs dann oft ein gemeinsames Geschenk für alle 3 Kinder und für uns wars total ok. Mit Geschichten vorlesen und Kekse backen und anderen kleinen Ritualen, hat sie Weihnachten für uns immer sehr besonders gemacht.
    Ich möchte mein Los auch gern an Susa mit ihren 3 Kindern abtreten. Uns geht es im Augenblick wirklich gut, Geschenke für die Kinder sind schon besorgt und ich würde mich sehr freuen wenn so ein Wunsch ihrer Kinder erfüllt werden kann 🙂

    Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Rebecca

  37. Sandra Kuprat sagt

     ein Lis eürde ich auch sehr gern an Susa und ihre 3 Kinder weitergeben…wusste gar nicht das es geht..drücke dir die Daumen

  38. Kristina sagt

    Ich bin eher eine stille Leserin, doch heute möchte ich kommentieren.

    Für meine Mädchen wird es an Weihnachten vermutlich wieder viel zu viele Geschenke geben.

    Ich möchte dennoch in den Lostopf hüpfen – für Susa!! 

    Ich drücke die Daumen.

  39. Regina sagt

    Ich möchte auch mein Los für Susa in den Top werfen, bzw. für ihre Kinder. Fischertechnik steht bei uns in den nächsten Jahren erst am Wunschzettel. Schöne Vorweihnachtszeit 🙂

  40. Ich erinnere mich noch daran, dass wir früher einen Wunschzettel schreiben durften. Oder kleben, mit Bildchen aus dem Otto Katalog *lach* Hach, das war schön 🙂

    Auch wenn ich keine Kinder habe, ich beobachte die Kinder meiner Freunde immer gern dabei, wie sie Weihnachten und das Schenken genießen. 🙂

    Mein Los geht auch an Susa, das kleine Weihnachtsmärchen! 🙂

  41. Sandra sagt

    Die Kinder schneiden immer aus Katalogen aus, was sie sich wünschen und kleben es auf. Dann holt das Christkind über Nacht die Zettel

    Ob großer Wunsch oder kleine Wünsche: Da entscheiden wir, welcher Wunsch am größten ist. 

    Falls ich gewinne, schenke ich es Susa.

  42. Ich bin selbst alleinerziehend, und weiß, dass mein Sohn sich über diesen Gewinn sehr freuen würde.

    Aber er wäre der erste, der die Freude daran verliert, wenn er daran denkt, dass andere Kinder nicht soviele Geschenke bekommen können, während er nicht weiß, was er zuerst auspacken soll.

    Sein Hauptwunsch ist, dass ich an Weihnachten bei ihm und meiner Tochter zu Hause bin und nicht arbeiten muss.

    Den Wunsch werde ich ihm erfüllen, deshalb brauchen wir das Los nicht und möchten es an Susas Sohn weiterreichen und wünschen ihr viel Kraft und allen eine besinnliche Weihnachtszeit.

  43. Diane sagt

    Bitte nochmals ein Los für susa und ihren Sohn von uns! Unser murkel hat zu Weihnachten auch noch Geburtstag und ist immer total überfordert, wenn es Geschenke regnet… Uns gehen auch die Ideen aus, weil er alles hat und nichts brauch! Nach seinen Wünschen gefragt, antwortet er im Moment: Schokobonbons oder ein Osterei… In diesem Sinne: Eine tolle vorweihnachtliche Zeit für alle!

  44. Yvonne sagt

    Eigentlich wollte ich gar nicht an der Verlosung teilnehmen, das unser Sohn für den Preis noch zu klein ist, aber die Aktion das Los an Susa weiter zu geben, lässt mich den Sprung in den Lostopf machen. Also auch mein Los bitte für Susa!!

    ach, und das mit dem wünschen machen wir per Zettel, aber meine Ohren sind das ganze Jahr offen. Dieses Jahr gibt es nix Großes. Wir wollen mal wieder klein schenken. Dafür mehr Zeit zusammen einräumen. 

    Und, Mädels, ihr seid toll. Ich drücke Susa die Daumen und hoffe, dass Du, Anna, den richtigen Zettel ziehst!!

    #followerpower ❤️❤️

  45. Mandy sagt

    Ich kann damit gar nichts anfangen, weil meine 19 Monate alte Tochter das nur aufessen würde =P Aber ich möchte bitte teilnehmen und die Chance von Susa erhöhen. Also ein Los für Susa bitte!

  46. Kerstin sagt

    Meine Kinder sind für dieses schöne Spielzeug noch etwas zu klein, deshalb geht auch mein Los an Susa.

  47. Stephie sagt

    Hallo,

    Ich kann stolz verkünden,  das ich (bis auf die Bastelleien due verschenkt werden) fertig bin. Und alle Geschenke bereits zusammen habe.

    Wir haben 3 Kinder u ich freue mich auf die leuchtenden Kinderaugen 🙂

    Bei uns wird immer ein Geschenk an einen überreicht und gewartet bis er ausgepackt hat.vor den Kindern haben meine Schwester u meine Eltern u ich immer gewürfelt. Wer ne 6 hat darf was auspacken.  Wir verpacken aber auch witzige Sachen. Meine Eltern bekamen mal eine Fritteuse von uns. Da haben wir kurzerhand noch Kartoffeln eingepackt 🙂 ein unvergessliches Erlebnis.

    Ich möchte mein Los an Susa weitergeben. 

    Merry x mas

  48. Wiebke sagt

    Ich verfolge deinen Blog schon eine ganzr Weile, habe aber noch nie etwas kommentiert… Das ihr die Flüchtlingsfamilie aufgenommen habt finde ich einfach toll und beeindruckt mich tief. Genauso auch der Post von Susa. Und auch ich möchte mein Los an sie abgeben. Ich habe so viel Respekt vor allein erziehenden Müttern. Und das auch noch von 3 Kindern… Ich habe hier 2 Kinder, einen Mann und meine Eltern die uns immer unterstützen. Ich bin sehr sehr dankbar für das was ich habe und wünsche Susa alles Gute für ihre Familie und besinnliche Weihnachten

  49. Mareike sagt

    Liebe Anna !

    Auch ich möchte mein Los an Susa weitergeben! 

    Ich selbst bin dieses Jahr zum ersten mal mit meinen Kindern allein, weil mein Mann sich für ein neues Leben ohne uns entschieden hat und so werden wir drei dieses Jahr hoffentlich neue Rituale für uns finden, die uns die nächsten Jahre durch ein Weihnachten zu dritt begleiten werden!

    Ich bin Gott sei Dank in der Situation, dass sich finanziell nicht so viel verändert hat, deshalb möchte ich zu etwas aufrufen : 

    Sollte Susa tatsächlich den Baukasten gewinnen, möchte ich gerne einem Ihrer anderen Kinder einen Wunsch im ungefähren Gegenwert des Baukastens erfüllen (ca 50euro) und würde mich freuen wenn sich noch jemand fände, der das gleiche für Susas dritte Kind macht – damit sich alle drei Kinder freuen können ! Wer macht mit ?

    Liebe Susa,gerade in den letzten für mich sehr schmerzlichen Monaten habe ich gemerkt wie wichtig gerade die Solidarität unter Alleinerziehenden ist, deshalb würde ich Dir und Deinen Kindern gern auf diesem Weg eine kleine Freude machen und hoffe sehr, dass Du den Baukasten bekommst und ich noch eine weitere Geschenkestifterin finde !!

    Also all ihr tollen Frauen, wer macht mit ? 

    Ich hoffe das ist in Deinem Sinne Anna !

    ( Ich würde einfach Dir ein Geschenk nach Wahl zu schicken, das Du dann an Susa weiterleiten könntest, wenn sie mir ihre Adresse nicht nennen möchte, was ich absolut verstehen könnte !) 

     

     

    • Ähnliches habe ich eben unten geschrieben und hatte diesen Beitrag da noch nicht gelesen.
      Ich habe selbst nicht so viel, würde mich aber gerne am Erfüllen der Weihnachtswünsche beteiligen.

  50. Hi,

     

    ich bin grad im Urlaubsstreß… gebe aber gern mein Los an die von Dir in Facebook genannte Mana 🙂

     

    viel Glück und schlnes Fest zusammen

    Iris

  51. Antje sagt

    Hallo! Unsere Zettel sind auch geschrieben und werden in der Nacht zum 01.12. mit dem Adventskalender getauscht wir haben zwar auch nicht viel, aber bitte gib mein Los an Susa weiter. Danke und viel Glück!

  52. Christin sagt

    Weihnachten ist wunderschön! Damit Susas Kinder eine Überraschung zu Buch und CD bekommen können, gebe ich mein Los an Susa. <3

  53. Nadja Z. sagt

    Richtig coole Aktion, da mach ich doch glatt mit 🙂 Bei uns sind alle wunschlos glücklich. Für Wunschzettel sind meine Mädels noch zu klein. Wir lieben ja an Weihnachten das ganze drumherum.

    Auch mein Los geht hiermit sehr gern an Susa. Viel Glück 🙂

  54. Julia St. sagt

    eigentlich wollte ich gar nicht teilnehmen, da meine Kinder schon tolle Weihnachtsgeschenke bekommen! 

    Jetzt möchte ich aber teilnehmen und mein los an susa geben! Ich hoffe, sie hat Glück! 

     

     

  55. Maike sagt

    liebe Anna, ein schöner Gewinn. 
    Ich mache ganz ganz selten bei Gewinnspielen, aber tatsächlich habe ich bisher bei jedem gewonnen. Ich bin ein wahres Glückskind.

    Auch dieses Mal habe ich den unbedingten Wunsch zu gewinnen, weil ich mein Los gerne Susa schenken möchte.

    wir hatten dieses Jahr ganz oft ganz viel Glück und werden ein weitestgehend unbeschwertes Weihnachten feiern können und ich wünsche mir ganz doll, ein wenig Davon auch bei anderen zu sehen.

    liebe Susa, ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und Stärke in dieser sicher nicht einfachen Situation. 
    Ich hoffe, ihr habt ein schönes Fest und finde es ganz toll, wie deine Kinder ihre Wünsche äußern. 
    Gibt es denn etwas womit man den anderen beiden eine Freude machen könnte?

  56. Maike sagt

    @mareike da bin ich sofort mit 50€ dabei! Susa müsste nur etwas nennen, was Freude macht und es macht sich auf den Weg!

  57. Janine sagt

    Wir schreiben Wunschzettel. Morgens wird ein Adventskalenderpäckchen geöffnet, abends kuscheln sich alle auf die Couch und ich lese ein Kapitel der Adventskalendergeschichte. Wir backen Plätzchen und verbringen viel Zeit miteinander….. 

     

    Unser Los geht ebenfalls an Susa.    Viel Glück

  58. Ich lese hier regelmässig aber bisher habe ich noch nicht kommentiert,

    Ich bin auch alleinerziehend, aber nur mit einem Kind und weiß wie anstrengend das schon oft ist.

    Mein Los geht selbstverständlich auch an Susa und zudem würde mich einfach interessieren, worüber sich denn die anderen beiden Kinder freuen würden?
    Vielleicht wäre es machbar, wenn wir zusammen auch den anderen beiden jeweils einen Herzenswunsch erfüllen können, wenn Susa das annehmen wollte…
    Auch wenn man nicht allen Familien helfen kann, aber vielleicht haben wir gemeinsam in unseren Kinderzimmern Dinge, die von unseren Kindern nicht mehr angeschaut werden aber bei Susa unter dem Weihnachtsbaum leuchtende Augen auslösen könnten…??
    Alleine die Idee macht mich gerade sehr glücklich 🙂

    LG Corinna

  59. Sabine sagt

    Liebe Anna, ich lese hier als Kinderlose eher sporadisch, was ich ganz sicherlich nicht brauche ist ein Pneumatik- Baukasten, aber ich weiß wie es ist Kind einer alleinerziehenden Mutter zu sein, die einfach kein Geld für teure Geschenke hat. Deshalb hüpfe ich mit beiden stämmigen Beinen voller Schwung für Susas Sohn in den Lostopf. Vielleicht können wir Fortuna ja so überzeugen ;).

    mein weihnachtliches Ritual ist arbeiten, da meine Familie aus meinem Mann und mir besteht und der Weihnachten gerne bei seinen Eltern verbringt, was mich daran erinnert, dass bei mir nicht so viel Familie vorhanden ist, verbringe ich den Heiligabend jährlich in der Klinik. Da kann ich was Vernünftiges machen und den Kollegen mit Familie ermöglichen, diese besondere Zeit mit ihren Lieben zu verbringen.

    so, jetzt hoffe ich einfach, dass der kleine Mann dieses Jahr ein großes Paket unter dem Baum finden kann.

    • Liebe Sabine,

      jetzt kommentiere ich doch, um dir zu sagen, wie schön ich es finde, dass du deinen Weihnachtsabend für andere Familien opferst. Mein Mann arbeitet bei der Feuerwehr und wir bangen jedes Jahr auf Neue, ob er mit uns zusammen feiern kann oder nicht. Seit 8 Jahren (also seit wir Kinder haben) hatten wir nun das Glück, dass sich im Zweifel jemand gefunden hat, der einen Dienst mit ihm getauscht und uns dieses Familienfest ermöglicht hat. Darüber sind wir alle so froh!

      Und wenn ich jetzt hier sowieso kommentiere, würde ich auch gern für Susa in den Lostopf hüpfen, der ich diesen Gewinn von Herzen wünsche.

  60. Mein Sohn würde sich bestimmt riesig über den Baukasten freuen.
    Da er nämlich am 26ten auch noch Geburtstag hat gehen die Feiertage für uns immer ganz schön ins Geld. Und jetzt mit bald 6 weiß er schon was er gerne hätte und das ist nicht grade billig 😉 alles erfüllen geht aber nunmal nicht.

  61. Polly sagt

    Liebe Anna, da meine Kleine sich einen Schnuller mit Puppe dran wünscht, geht mein Los auch an Susa. Ich drück die Daumen!

  62. Auch ich würde gerne für Susa in den Lostopf hüpfen…bei uns sind die Wünsche eher ungewöhnlich…ein Konzert oder Opernbesuch und Kuschelpullover werden wohl auf dem Wunschzettel, den wir in den leeren Stiefel packen stehen, der hl. Nikolaus spielt dann den Postboten.

  63. Ich mache zum 1.Mal mit, weil ich von Susa gelesen habe und ihre Gewinnchance erhöhen möchte. Mein soll bitte auch an Susa gehen!!! 

  64. Anika sagt

    Hallo zusammen!

    Liebe Anna, deinen Blog lese ich als stille Leserin unheimlich gerne und das heutige "Weihnachtswunder" hat mich sehr berührt. Mein Sohn liegt momentan noch im Krankenhaus und ist auch erst neun Wochen alt. Der erste Wunschzettel dauert also noch etwas, auf Weihnachten zu Hause freue ich mich aber schon jetzt sehr. 

    Liebe Susa, gibt es etwas, womit man dir eine Freude machen könnte? Jetzt wo deine Kinder für Weihnachten versorgt sind, würde ich dir auch gerne etwas zukommen lassen. Ich vermute nämlich, dass du für dich am wenigsten Geld ausgibst…

    Über welchen Weg das dann läuft, weiß ich nicht, vielleicht kann ich ja auch etwas an Anna schicken?!

    Liebe Grüße 

    Anika

  65. Mareike sagt

    Hallo Maike !

    das freut mich sehr, dass Du mitmachst !

    Also liebe Susa, von uns bekommst Du etwas für Deine anderen beiden Kinder! Ich hoffe Du kannst es annehmen kommt es doch wirklich von Herzen !

    Liebe Anna, liebe Susa und liebe Maike meldet Euch bei mir wenn Susa gewinnt -ich würde dann alles organisieren !

    Am besten unter m_fieseler@gmx.de !

    liebe Grüße an Euch alle ! 

     

  66. Wir hatten Als Kinder auch Fischertechnik und es war prima. Meine Kinder sind schon zu groß, aber ich hab deinen facebookpost gelesen und würde wohl auch gerne für susa in den lostopf springen. Viel Glück!

  67. Bei uns ist es so, dass wir meistens mit den Kindern zusammen einen Wunschzettel bei Amazon oder – noch lieber – Wunschkisten im örtlichen Spielzeugladen zusammenstellen. Also total unromantisch. Unsere Tochter hat keinen Herzenswunsch dieses Jahr, glücklich macht sie alles, was glitzert, rosa ist oder was man kämmen kann :-). Unser Sohn wünscht sich was von Lego und das Baby ist eh immer einfach nur zufrieden und freut sich wahrscheinlich über Geschenkpapier.
    Mein Los geht übrigens ebenfalls an Susa 🙂

    Viele Grüße von Daniela, der Zweibeinerin, mal wieder aus dem Büro

  68. Da mein Kleiner noch nicht alt genug für so einen tollen Baukasten ist, geht mein Los auch an Susa! Ich drücke uns die Daumen. LG Steffi

  69. Christiane sagt

    Was für ein toller Gewinn! Noch toller finde ich die Dynamik, die sich hier entwickelt hat. Meine beiden Mädels begeistern sich eher für andere Sachen als ausgerechnet Technik, ganz aktuell wird sich diverses fürs reiten und unser Pony gewünscht, was seit kurzem auf Opas Bauernhof wohnt. Mein Los geht deshalb auch an Susa, und ganz viele gedrückte Daumen dazu. Wäre toll wenn das klappt

    Liebe Grüße 

    Christiane 

  70. Steines Adriana sagt

    Wir haben beschlossen, es geschenkemäßig in diesem Jahr für unsere 3 mal langsamer angehen zu lassen. 

    Die Geschichte von Susa hat mich sehr berührt und deshalb soll unsere Stimme auch für Susa in den Topf!

    Viel Glück!

  71. Brigitte sagt

    Ich mag auch gern mitmachen und – sofern ich gewinnen sollte – mein Los an Suse übertragen!

     

    ganz viel Glück wünsche ich ihr!

     

    brigitte

  72. Sehr cool, damit würde sicher auch der Papa gerne spielen 😀
    Ich bastele mit den Mäusen immer einen Wunschzettel, auf den eine überschaubare Anzahl von Wünschen kommt. Das klappt sehr gut, zumindest die Große sucht immer gewissenhaft aus – und dann schaue ich, was das Christkind so alles erledigen kann…

    Mein Los bitte an Susa und die Weihnachtskinder! <3

  73. Yvonne2604 sagt

    Mein Kleiner ist noch viel zu klein, aber ich würde mich sehr freuen, wenn Susa gewinnen würde, daher geht mein Los an Susa und ihre drei wunderbaren Kinder.

     

    Yvonne

     

  74. Marei sagt

    Hallo liebe Berlin Mitte Mom, 

    Wie freue ich mich, dass es Menschen wie dich gibt, die mich wirklich inspirieren und motivieren und aktiv das Gute in der Welt voranbringen. 

    Würdest du mein Kommentar-Los auch für Susa in die Trommel werfen? 

    Wir haben, da unsere Kinder noch so klein sind, bisher nicht viele Rituale. Die große bekommt einen Adventskalender, und äußert inzwischen auch schon mal Wünsche, was der Weihnachtsmann bringen soll, meist suchen wir aber doch die Geschenke für sie aus. Es gibt einen Wunschzettel bei Amazon, aber die Tante macht eigentlich immer etwas selbst. Zum Beispiel gestrickte Tiere für die Arche, die der Opa gebaut hat. Oder Obst, Gemüse und anderes leckeres für die Spielküche. das würden wir uns gar nicht zu wünschen wagen.

    Bisher haben wir es so gemacht, dass wir alle Geschenke unter den Baum gelegt haben und die Große aussuchen durfte, welches ausgepackt wird. Zwischendurch haben wir Pausen gemacht, zum spielen und damit es nicht zu einer Geschenkpapierschlacht verkommt.

    Letztes jahr waren wir beim Krippenspiel, dass hast uns sehr gut gefallen. 

    Das große Essen genießen wir gern, nachdem schon ein paar Geschenke ausgepackt sind, damit die Nervosität schon mal ein Ventil finden kann. 

    Einen schönen Advent! 

  75. Daniela sagt

    Bei uns liegen Weihnachten und Geburtstag sehr nah aneinander, was es ein bißchen schwierig macht. Eine Wunschliste schreibt unsere Tochter (noch) nicht. Sie bevorzugt es, den dicken Spielzeugkatalog von Müller durchzublättern und alle Wünsche mit dicken Kreuzchen und Herzchen zu markieren. Dieses Jahr ist ihr aller-, aller-, allergrößte Herzenswunsch die Kinderklinik von Playmobil 😉
    Mein Los möchte ich gerne an Susa weitergeben.

  76. Christin sagt

    Mein Los ist auch für Susa ❤️

    Mein Sohn ist noch zu klein .

  77. Andreas sagt

    Als „gestandener“ Mann hatte ich lange schon kein richtiges „Hochwasser“ mehr in meinen Augen . Mehr durch Zufall (durch einen Facebook Like) stieß ich auf diesen Blog hier und den bewegenden Beitrag von Susa der mich doch sehr nachdenklich stimmte …

    Falls ich gewinnen sollte geht mein Los an Susa . Sollte keines der Susa-Lose gewinnen würde ich gerne denselben Baukasten Susas Kindern als Weihnachtsgeschenk zukommen lassen.

    Viel Erfolg !

    Andreas

  78. Ivonne sagt

    Bin auch per Facebooklike auf den Blog gestoßen und hüpfe für Susa in den Lostopf 🙂 Toi toi toi!

  79. Mein Los ist auch für Susa, meine Kinder sind noch zu klein und so eine schöne Sache möchte ich gerne unterstützen!

  80. Liebe Anna!

    Obwohl ich selbst noch keine Kinder habe, lese ich deinen Blog regelmäßig und ohne dich zu kennen, finde ich du bist echt dufte!
    Weihnachten ist nicht nur vom 24.-26.12. Weihnachten beginnt schon viel früher… und vor allem bei jedem selbst.
    Ich bin in diesem Jahr unendlich dankbar, dass viele liebe Menschen eine schlimme Krankheit überlebt haben und wünsche jedem, dass er es schafft ein kleines bisschen glücklich auf das Jahr zurückzublicken und die kleinen Glücksmomente wert zu schätzen!
    Und wenn es hilft, dass jemandem, der es braucht, ein Lächeln ins Gesicht gezaubert wird, gebe auch ich gerne mein Los für Susa!

  81. Christina sagt

    Da ich aus eigener Erfahrung weiß, wie schwer manchmal das Leben als Alleinerziehende sein kann, hüpfe ich auch in diesen Lostopf für Susa, in den ich sonst nicht gehüpft wäre, da meine 5 Kinder nun schon erwachsen sind.

  82. Mein Los geht auch für Susa in den großen Topf.Viel Glück,Susa.

    Liebe Grüße von Nina.

  83. Meine Mädels haben keine großen Wünsche, die Ansprüche sind eher bescheiden.  So wünscht sich die Kleine (11) ein 3-D-Puzzle und einen Fahrradkorb. 

    Mein Los geht also auch an Susa. 

    Ich hab  Pipi in den Augen. Der Geist der Weihnacht scheint sich gerade breit zu machen.

    Liebe Grüße aus der Pfalz! 

    Susanne

     

  84. Schoko sagt

    Auch mein Los geht an Susa. Ich habe auch 3 Kids, die sowieso noch zu klein für den Baukasten sind, und bewundere sie daher als Alleinerziehende! Viel Glück für sie.

    Zu uns kommt auch in diesem Jahr wieder ein Weihnachtsmann vom Studentenwerk, das fanden wir im letzten Jahr ganz schön.

  85. Jasmin sagt

    Wunschzettel an den Weihnachtsmann wären bei meiner 3jährigen dieses Jahr minimum 3 DinA 4 Seiten

     

    Und da wir uns in der glücklichen Lage befinden trotz meiner Frührente meiner Tochter jeden für uns sinnvollen Herzenswunsch zu erfüllen, möchte auch ich mein Los an Susa und ihre Kids weiter geben. Und drücke ganz feste die Daumen dass es klappt

  86. Auch mein Los möchte ich für Susa geben. 

    Ich weiß wie die Kleinen sich fühlen, wir hatten früher eine ähnliche Situation. So hoffe ich umso mehr, dass Susas Kleinen sich über den, bzw die Baukästen, freuen werden! 

    Meine absolute Anerkennung an Dich, liebe Susa, dass Du das so meisterst. 

     

  87. Jenny sagt

    Hallo,
    ich bin total gerührt wieviele ihr Los an Susa abgeben!! Ich hatte ihren Kommentar heute nachmittag gelesen und hatte dann den Gedanke mein Los auch an sie abzugeben, weil meine 2 Jungs noch viel zu klein sind. Und nun lese ich, dass das so viele machen – Super!!!
    Also mein Los an Susa!
    Ansonsten sind wir als kleine Familie (dieses Jahr das erste Mal zu 4.) noch dabei unsere eigenen Traditionen zu gründen. Uns ist auf jeden Fall die gemeinsame Zeit „unterm Tannenbaum“ zum Spielen… wichtig!
    Lg

  88. Daniela sagt

    Ich weiss aus erster Hand wie es ist mit 2 kleinen Kindern (5+2) alleinerziehend zu sein! Kraftraubend und manchmal am Rande des psychischen und körperlichen und hätte ich meine Familie nicht auf die ich zurückgreifen könnte wäre es manchmal nicht zu bewältigen! 

    Wir Erwachse schenken uns dieses Jahr Zeit! Im Zeitalter des Überflusses ist dieses das kostbarste Geschenk! 

    Wunschzettel wurde geschrieben und auch zur himmelspost geschickt … mal schauen was gebracht wird… 

    Mein Los für Susa

  89. Ivonne sagt

    Mein Los möchte ich auch an Susa weitergeben!

    Ich wünsche von Herzen alles Gute!

    LG
    Ivonne

  90. Hallo Anna,

    danke für deine Verlinkung, nur so bin ich auf diese tollen Gesten hier aufmerksam geworden! 

    Da wir den Pneumatic-Baukasten selbst haben, wäre es natürlich doof und unfair hier mitzumachen. Aber weihnachtliches Kinderglück macht für mich einen Großteil des Weihnachtszaubers aus – deshalb machen wir mit – mit einem Los für Susa! Strahlende Kinderaugen, was gibt es schöneres! 

    Unser Weihnachtsritual: ein Brief ans Christkind und der Wunschzettel auf die Fensterbank.

    Schöne Grüße

    Christian vom Piratenprinzessinblog

     

     

  91. Julia sagt

    Mein Los geht auch an Susa. 

    Mein Mini ist sowieso noch zu klein dafür. Und ich bewundere dich alleine mit drei Kindern. 

    Viel Glück. Ich drück die Daumen für dich!

  92. anthealein sagt

    Meine Kinder bekommen eh zu viel: darf ich mein Los auch abgeben an Susa?

  93. Sunshine sagt

    Liebe Susa! 

    Mir laufen auch gerade die Tränen…und ich freue mich so sehr für dich und drücke dir feste die Daumen für den Gewinn! Wir würden euch gern ein Weihnachtspäckchen schicken, wenn du uns über Anna deine Adresse zukommen lässt! 

    Ich schicke dir eine dicke Umarmung! Du hast meinen größten Respekt!!!

    Marina 

     

  94. Joanna sagt

    Hallo Anna,

    bei uns werden Wunschzettel geklebt, ausgeschnitten aus Prospekten oder selbst gemalt. Jedes Kind bekommt in der Regel ein größeres und zwei kleinere Geschenke. Je nachdem,  welche Herzenswünsche es gibt.

    Und ich bin sehr froh darüber,  dass wir dazu in der Lage sind. Darum geht mein Los ebenfalls an Susa! Ich hoffe,  es klappt.  Ich würde mich freuen, wenn Du ihr meine E-mail Adresse weiterleiten könntest – vielleicht kann ich ja noch ein bisschen mehr tun? 

    Und an alle anderen hier: Ihr erwärmt echt mein Herz 🙂 

  95. Sunshine sagt

    Liebe Susa! 

    Jetzt habe ich ganz viel nachgedacht und muss doch nochmal schreiben: ich würde gerne DIR einen Weihnachtswunsch erfüllen! Gibt es irgend etwas, was ich dir Gutes tun kann? Eine Massage, ein Friseur- oder Restaurantbesuch oder ähnliches? Etwas, was sonst zugunsten deiner Kinder immer zu kurz kommt? Du hast dir eine kleine Auszeit und ein bisschen "verwöhnt werden" sicher mehr als verdient! Und ich würde mich sehr freuen, wenn du es annehmen kannst.

    Liebe Anna, kannst du Susa bitte meine Mailadresse schicken? 

  96. Rhonda sagt

    Liebe Anna,  habe gerade erst bei facebook von deinem gewinnspiel und auch von susa gelesen. Deshalb hüpfe ich für die doch glatt auch nochmal mit in den lostopf.

    Hier bei uns ist es zwar auch immer recht knapp,  aber wir haben dann ja noch die  2 omas meiner beiden Zicken,  meine Tante und mein Onkel,  meinen besten freund und meine beste Freundin. .. ja… und dann kommt,  obwohl nicht viel da ist,  meist doch viel mehr zusammen als man erwartet 🙂 

    Und deshalb möchte ich jetzt auch nicht für mich,  sondern für  susa mit in den lostopf hüpfen, einfach weil ich finde,  dass es eine tolle Sache ist und ich ihr ganz feste die Daumen drücke! ✊✊✊

    Liebe Grüße, Rhonda

  97. Zum Glück gerade über fb mitbekommen… hier ist keiner mehr im fischertechnik-Alter, aber ich mach trotzdem mit, für SUSA!

  98. Mein Patenkind ist noch viel zu klein für den Baukasten, deswegen würde ich mein Los gerne an Susa weitergeben. Ich drücke Ihr von Herzen die Daumen, dass das Losglück bei ihr ist.

  99. Esther sagt

    Uns geht es gut, unserer Tochter wird es Weihnachten an nichts fehlen. Es wäre sehr schön, wenn es auch bei Susa strahlende Kinderaugen an Heilig Abend gibt und deswegen geht mein Los auch an Susa!

  100. LIebe Anna,
    ich bin noch lange keine Mama und dennoch habe ich erst überlegt, für meine liebe Freundin an deinem schönen Gewinnspiel teilzunehmen. Doch dieser kleinen Familie geht es gut und der kleine wäre auch noch viel zu klein für den schönen Baukasten. Nun habe ich deinen Beitrag auf Facebook entdeckt, Susa´s Kommentar gelesen und muss sagen: Ich hüpfe ebenfalls für sie in den Lostopf! Für mich ist Weihnachten jedes Jahr ein besonderes Fest mit der Familie, mit viel Gemütlichkeit und vor allem Herzlichkeit. Da wäre ich sehr glücklich, wenn man dieser kleinen Familie zumindest zu dieser Jahreszeit ebenfalls ein Lächeln in die Gesichter zaubern könnte.

    Übrigens, um deine Gewinnspielfrage zu beantworten: Früher habe ich meine Wunschzettel immer an den Nordpol zum Weihnachtsmann geschickt und sogar eine Antwort erhalten. Hach, das waren immer ganz besondere und ehrfürchtige Momente, die ich wohl nie vergessen werde. Ich glaube, mit meinen eigenen Kindern werde ich das später auch so machen.

    Ich wünsche dir, deiner Familie und all den Liebsten um dich herum eine wunderschöne Vorweihnachtszeit.

    Liebste Grüße,
    Sarah

  101. Mein Sohn ist mit seinen zwei Jahren noch etwas zu klein zum Wunschzettel schreiben und definitiv zu jung für den Baukasten. Außerdem liegen seine Weihnachtsgeschenke schon bereit. Ich gebe mein Los auch an Susa weiter und hoffe ganz doll, dass sie beim Auslosen das Rennen macht:-)

  102. Antje sagt

    Ich habe schon alle Geschenke für meine beiden Mädels beisammen und möchte auch für Susa in den Lostopf hüpfen!

  103. Hallo meine Liebe,
    ich muss gestehen ich bin keine regelmäßige Leserin deines Blog´s, aber immer wenn ich dann doch mal wieder hier lande bin ich sehr berührt von deiner Art zu schreiben. Die Wünsche meiner Kinder (10 und 8 JAhre alt) sind dieses Jahr auch eher bescheiden. Und da wir in der glücklichen Lage sind, diese Wünsche auch zu erfüllen, gebe ich mein Los an Susa weiter. Ich weiß nämlich sehr gut wie es sich anfühlt „nichts“ zu haben. Das erste Weihnachtsfest mit unserer Großen war auch komplett aus Spenden finanziert.

  104. lilli sagt

    So meine kleine schläft endlich und ich habe zeit zum kommentieren. Mit nem halben Jahr ist sie eh zu klein für dem Baukasten, also möchte auch ich die Chance für Susa erhöhen und mein los für sie abgeben!

    Wunsch zettel gibt es hier noch nicht wir fangen grad erst an unsere Traditionen als Familie zu entwickeln.

    Viel Glück Susa!

  105. Laura sagt

    Noch ein Los für Susa! Ich wünsche dir viel Glück, du hättest das wirklich verdient!

  106. Sonja sagt

    Liebe Anna, 

    auch ich möchte mein Los an Susa weitergeben. Zusammen mit vielen guten Wünschen wie Hoffnung, Mut und Kraft – aber vor allem Gesundheit! 

    Schön,  die Herzenswärme hier zu spüren!

     

    Liebe Grüße 

    Sonja 

  107. Nancy Spielvogel sagt

    Hallo,auch mein Los geht an Susa und ihre Kids.wenn man noch irgendwas tun oder mit irgendwas helfen kann,dann sagt bitte Bescheid.

    Lg Nancy 

  108. mein Sohn wäre wohl der letzte der damit spielt. Aber wenn wir einer tollen Mutter mit tollen Kindern eine Freude machen können hüpfe ich für susa mit in den lostopf!

  109. Hallo! Ich bin auch eine stille Mitleserin, meine Tochter ist noch nichtmal zwei. Wir bauen gerade erst unsere Weihnachtstraditionen auf und bisher kann sie sich auch auch noch nichts selber wünschen. Meine Chance soll bitte ebenfalls an Susa gehen.
    Ich lese diesen Blog sehr, sehr gerne und bin berührt von deinen Geschichten. Frohe Weihnachten euch allen

  110. Nadine sagt

    Liebe Anna, 

    mich bin schon sehr lange Stille Leserin aber heute möchte ich doch einmal schreiben wie toll ich dein Engagement finde. Ich habe selbst 2 Jungs, die sich sicher über den Baukasten freuen würden aber mein Los geht auch an Susa!

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie und Susa und ihren Kindern eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit!

    Nadine

  111. Christina Bradtke sagt

    Wir haben so viel Spielzeug – mein Los geht für Susa an den Start! 

  112. Ich würde mich freuen, zu gewinnen und wenn dann der Baukasten an Susas Jungs ginge. Ich wünsche 'mir' viel Glück.

  113. Aliga sagt

    Mein Los geht auch am Susa! 

    Anna, ich finde es ganz wunderbar, dass es Menschen gibt wie dich und deine Familie, die so aktiv Menschen unterstützen, die es wirklich gut gebrauchen können und dass ihr einfach spontan eine Familie bei euch aufgenommen habt!  

  114. Barbara sagt

    Ich würde auch gerne ein Los für Susa in die Trommel werfen 🙂

  115. Sunny Six sagt

    Natürlich geht der Gewinn an Susa, falls wir gewinnen. 

  116. Als der Artikel in mienem RSS Feedreader autauchte, dachte ich nur: hoffentlich gewinnt den Kasten jemand, der ihn sonst nciht kaufen könnte. Ich mache lieber nicht mit.
    Aber jetzt muß ich dann doch kommentieren und Susa viel Glück wünschen!
    Extralos für Susa!
    Alles Liebe !

  117. Mein Los geht bitte auch an Susa. 

    Ich drücke ihr ganz fest die Daumen. 

  118. Romy Uhlig sagt

    Ich hüpfe noch für Susa rein und drücke fest die Daumen!

  119. Katharina sagt

    Meine Teilnahme für Susa! Ich drücke fest die Daumen! 

     

  120. Nadin sagt

    Ich habe das Glück das wir nicht jeden Cent dreimal umdrehen müssen, aber es gab auch noch Zeiten in denen es bei uns anders war. Darum soll auch mein Los. Verbunden mit vielen lieben Wünschen und guten Gedanken an Susa gehen.  

    Irgendwann gehts auch bei euch wieder bergauf und die Wunschzettel deiner Kinder zeigen das ihr eine ganz wunderbare und herzliche Familie seit. Ihr schafft das gemeinsam!

    Ich würde mich sehr für euch freuen wenn ihr gewinnt .

    Ich wünsche euch eine zauberhafte Adventszeit!  ❤

     

    Liebe Grüße,  Nadin

  121. Nadine sagt

    Auch mein Los für Susa, bitte.

    Und auch ich möchte helfen, entweder für die anderen 2 Kids, für Susa oder für den Fall, dass Susa nicht gewinnt…

    Überlegt ihr beide euch bitte was, damit wir helfen können? Ich denke da z.B. auch an Gutscheine für Online-Shops oder so. Das kann man mittlerweile auch ganz gut via E-Mail verschenken… 

    Alles Liebe,

    Nadine

  122. Noch ein Los für Susa! Meine Jungs sind noch zu klein, um Listen zu schreiben…

  123. inablume sagt

    Auch wir hüpfen für Susa in den Lostopf!!!! Und euch Allen da draussen eine schöne Vor-Weihnachtszeit!!!

  124. Roxane sagt

    Ich möchte bitte auch ein Los für Susa in den Topf werfen – viel Glück,  Susa! 

    Und allen eine schöne Adventszeit…

  125. Nora Jentsch sagt

    Mein Los für Susa….danke für diesen wundervollen Blog…du machst mich zu einer bewussteren Mutter..du bist authentisch…

  126. Mein Los an Susa und ganz viel Liebe an dich, deine bewundernswerte Familie und an deine bezaubernden Leser. <3 

  127. Moin! 

    Weihnachten müssen einfach (wenigstens kleine) Wünsche in Erfüllung gehen und weil ich keine Technik von Fischer (nur von Apple) auf den Wunschzetteln meiner Mädels  entdeckt habe, geht mein Los an Susa! 

    Drücker, Ines! :-* 

  128. Anne Dittmer sagt

    Hallo Anna, Hallo Susa, 

    ich habe vom Blog von eurer Aktion gehört und freue mich, dass es tatsächlich noch so viel Nächstenliebe gibt. Ich habe einen Sohn (3 3/4), der sich dieses Jahr den ganzen Spielzeugkatalog zu Weihnachten wünscht (ich hab ihm schon gesagt, dass der Weihnachtsmann gar nicht sooo viel tragen kann…) und im Zuge dieser "Recherche" ist mir mal wieder aufgefallen, wie unsagbar teuer gutes Spielzeug ist. Das kann man als Alleinverdiener gar nicht aufbringen. Uns geht es finanziell gut und ich habe auch in meinem ganzen Leben noch nie etwas gewonnen, aber dennoch: 

    mein Los geht auch an Susa!!!

    viel Glück. Vielleicht gewinne ich/wir ja diesmal. 

    Und Susa, wie alt sind denn deine Jungs? Wir sortieren immer mal Spielzeug aus. Vielleicht freuen sich deine ja darüber. 

    Liebe Grüße

    Anne

  129. Susanne sagt

    Ich bin Oma von (bald) 3 gesunden lauten, vorlauten, wunderbaren Enkeln und folge Dir seit Langem auf Deinem wunderbaren Blog. Ich bin glücklich und dankbar, einen solchen Baukosten kaufen zu können, möchte aber dennoch in den Lostopf hüpfen. Mein Los ist für für Susa.

  130. Alice sagt

    Ich denke wir wünschen uns alle, dass Susa gewinnt… hier mein Los für sie!

  131. Anika sagt

    Ich sitze hier hochschwanger und weine. Es rührt mich so sehr, was hier passiert. Seid nun zwei Wochen frag ich mich in was für eine Welt ich mein Kind setze und komm aus diesem Gedankentief gar nicht wirklich raus. Jetzt schon, diese Welt ist doch nicht so grausam wie ich dachte. 

    Mein los geht auch an susa bitte

  132. Die Idee mit dem Fischer-Technik ist klasse und wird auf Wunschlistentauglichkeit geprüft, aber ich möchte mich den vielen Weihnachtsengeln anschliessen und mein Los weitergeben an Susa.
    Ein toller Gedanke von Maike und eine Sache bei der man gerne „Nachmacher“ ist.
    So, jetzt Feenstaub rüber über mein Los, ach was, über alle Susa-Lose, und feste Daumen gedrückt!
    Eine schöne Vorweihnachtszeit euch allen!
    Doro

  133. Wie wunderbar, ich hab Gänsehaut! Und möchte mein Los auch gern für Susa abgeben <3
    Merry Christmas!

  134. Sunshine sagt

    Nadine hat heute eine tolle Idee in ihrem Kommentar geschrieben: zB Gutscheine von Ama…kann man super gut per Mail verschenken. 

    Liebe Anna, könntest du die entgegen nehmen und an Anna weiter leiten? Dann muss gar keiner wissen, wo sie wohnt. Andererseits freut sie sich ja vielleicht auch über ein persönliches Päckchen? Falls ja, leite ihr doch bitte einfach meine Mailadresse weiter. Wir würden ihr sehr gerne – verbunden mit den besten Wünschen – etwas Schönes schicken. 

    Eine wunderschöne Sache hat sich hier entwickelt…absolut Herz erwärmend❤️

  135. Hallihallo,

    ich bin gerade sehr gerührt von den vielen lieben Menschen hier!

    Und möchte auch gerne ein Los für Susa in den Lostopf werfen!

     

    Ich wünsche allen ein wundervolles Weihnachtsfest!

  136. Claudia sagt

    noch ein Los für Susa, wir haben schon viel zu viel.

    LG Claudia 

  137. Liebe Anna Luz und liebe Mit-Mamis,

    Ich habe gerade mitbekommen, wie viele Menschen doch gerne bereit sind, Susa und ihren Jungs zu helfen und etwas von ihrem materiellen Glück zu teilen. Das hat mich total berührt! Mein Los geht auch an Susa! <3

    Dieses Weihnachten wird das erste sein, dass wir als kleine Familie mit meinem Mann, meinem Sohn, dann 8 Monate, und mir feiern werden, von daher haben wir das Glück neue Sachen einzuführen. Wir freuen uns riesig auf dieses Fest! Die letzten anderthalb Jahre, seitdem mein Mann und ich zusammen sind, waren sehr anstrengend und ist leider so gekommen, dass meine Familie und meine Freunde komplett weggebrochen sind. Weil die Familie meines Mannes in Chile wohnt, sind wir hier ziemlich alleine und umso wichtiger ist dieser Meilenstein für uns! Auch wir haben nicht so viel, aber die Liebe, die wir füreinander haben, gleicht das glatt aus. 🙂

  138. Und auch ich möchte mein Los an Susa geben und allen hier danken für so viel Inspiration und gute Gedanken! 

    Liebe Grüße, Jana 

  139. Jenny sagt

    Liebe Anna!

    Ganz lange schon lese ich Deinen wunderbaren Blog, der mich immer wieder zum Lachen, Weinen oder Nachdenken bringt, manchmal auch alles gleichzeitig. Danke, dass es Dich gibt!

    Mit Kommentaren tu ich mich immer ein bisschen schwer, aber diesmal muss es einfach sein! Denn natürlich möchte ich auch mein Los an Susa geben. 

    Ich selbst habe 2 Mädchen, die Größere hat einen Wunschzettel geschrieben, den auch hier der Nikolaus aus dem Stiefel mitnehmen wird. Die Kleine ist erst 1 und freut sich vermutlich am meisten über Geschenkpapier… oder Kekse.

    Eine feste Weihnachtstradition gibt es bei uns auch: Heiligabend wird morgens der Baum geschmückt, aber die Kerzen dürfen noch nicht brennen – die macht nämlich das Christkind an, wenn es die Geschenke bringt. Wenn wir aus der Kirche kommen, gucken wir zusammen am Fenster, ob die Kerzen leuchten (Zeitschaltuhr sei Dank klappt das jedes Jahr ) und dann kann die Bescherung losgehen. Ich bin gespannt, wann die Große uns auf die Schliche kommt, aber bis jetzt war sie jedes Mal entzückt, dass das Christkind da war. 

    Ich wünsche allen eine schöne Vorweihnachtszeit und Susa ganz viel Glück (obwohl sie das ja schon fast nicht mehr braucht)! 

  140. Katrin sagt

    Ich habe selbst gar keine Kinder aber habe zufällig von dieser tollen Idee gelesen und möchte mein Los auch gerne an Susa geben! 

  141. Auch ich habe das Gewinnspiel über einen Facebook-like gefunden und finde es wunderbar, wie viele Menschen Anteil nehmen und Susa helfen möchten. Ich selbst bin auch Alleinerziehende Mutter von 3 Kindern, sie sind 6, 11 und 14 Jahre alt. Die Adventszeit  kommt leider seit einigen Jahren schon viel zu kurz, da ich freiberuflich arbeite und die letzen Jahre immer auf Märkten stand. Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen alles etwas gemütlicher angehen zu lassen und mir auch mal die Zeit zu nehmen, mit ihnen Plätzchen zu backen und zu basteln. Meine Kinder haben sehr wenige materielle Wünsche, da sie wissen, dass ich die nicht erfüllen könnte. Sie wünschen sich Zeit mit mir und der kleine wünscht sich Lego. Einen Fischertechnik Kasten habe ich noch aus meiner Kindheit. Daher möchte ich mein Los auch gern an Susa weitergeben. Eine besinnliche Vorweihnachtszeit wünsche ich allen guten Menschen da draußen! Ihr macht die Welt ein Stückchen besser <3

  142. Judith sagt

    Auch ich bin ganz gerührt von der ganzen Aktion und möchte mein Los auch an Susa weitergeben! 🙂

  143. Von einer Alleinerziehenden zur anderen: mein Los für Susa. 

  144. Jacqueline sagt

    Ich hüpf in den Lostopf um mein Los Susa und ihren Jungs zu geben.

  145. Stefanie sagt

    Auch mein Los für Susa. Auch wenn sie so oder so bereits gewonnen hat.

    Bei uns hat früher auch immer der Nikolaus den Wunschzettel mitgenommen und weitergeleitet und wenn mein Sohn alt genug ist, wird diese kleine Tradition fortgesetzt.

    Eine besinnliche Adventszeit allen!

     

  146. Susanne sagt

    Ich möchte mein Los auch an Susa abgeben. Mein Kerle hat schon so viele Sachen und angesichts der bereits gut gefüllten Weihnachtsgeschenketüte ist bei uns nicht der richtige Ort für den Baukasten. Ich drücke beide Daumen, dass Susa ihn tatsächlich gewinnt.

  147. Liebe Anna, immer wieder müsste ich das sagen: DANKE für Deinen Blog, durch den so viel Wärme und Liebe geteilt wird, dass man – trotz all der Nachrichten ringsum – ganz zuversichtlich werden kann, dass es sich in der Welt doch noch zum Guten wendet.

    Liebe Susa, Dir und Deinen Kindern wünsche ich alle Kraft und alles Licht der Welt. Natürlich geht auch mein Los in Deinen Topf.
    (Und zufällig wird meine 9jährige genau diesen Baukasten ebenfalls bekommen. Dann werden unsere Kleinen ja gleichzeitig unterm Baum damit bauen…)

    Und Ihr beide, liebe Anna, liebe Susa, habt mich wieder einmal erinnert und wachgerüttelt, wie wichtig es ist mit offenen Augen und Herzen durch die Welt zu gehen, um einander ein wenig Last abzunehmen, wo es denn möglich. Und so werden wir hier dieses Jahr, ausgelöst durch Euch, einer kleinen Familie im Dorf, wir kennen sie aus der Schule – auch 3 Jungs, alleinerziehende Mutter, krebskrank – eine Weihnachtsfreude machen.

    Eine gesegnete Adventszeit, Uta

Kommentare sind geschlossen.