bloggerie
Kommentare 14

kinderlieder, soulfood und ein abschied ::: 5 freitagslieblinge am 10. juni 2016

Freitagslieblinge, Lieblingsessen, Risotto, Rezept, Familienrezept, Essen mit Kindern, Alltagsessen, Leben mit Kindern

Es ist Freitag, die Woche ist geschafft. Und wie ich es bereits letzte Woche getan habe, teile ich heute wieder meine 5 Freitagslieblinge mit euch. 

Mein Lieblingsbuch der Woche für die Freitagslieblinge ist heute Geborgen Wachsen von Susanne Mierau*. Viele von euch kennen mit Sicherheit ihren gleichnamigen Blog, Geborgen Wachsen, auf dem sie über bindungsorientierte Elternschaft schreibt. Ihr Buch greift die Thematik des Blogs auf und beschreibt in ihrer typischen einfühlsamen Sprache das Entstehen der Bindung zwischen Eltern und Kind von der Geburt an. Ich bin noch mittendrin, aber bereits in den Kapiteln über geborgene Geburt und die erste Phase mit dem Baby, finde ich viel von meinen eigenen Überzeugungen wieder – und noch vieles mehr. Ich freue mich auf mehr "Geborgen Wachsen" in der nächsten Woche!

Freitagslieblinge, Lieblingsbuch der Woche, Geborgen Wachsen, Susanne Mierau, Bloggerkollegin

Das  Lieblingsessen der Woche für die Freitagslieblinge ist ein einfaches Risotto, das ich für die Kinder gemacht habe. Man braucht dafür:

  • 1 dünne Stange Lauch, 2 kleine Knoblauchzehen, 1 Bund Rucola, 3 EL Butter, 3 EL Olivenöl, 500g Risottoreis, 1l Gemüsebrühe, 1 große Strauch- oder Romatomate, 100g roh geräuchter Schinken, ca. 80g frisch geriebener Grana Padano, nach Geschmack 1 EL Mascarpone oder Crème Fraîche, Salz, Pfeffer
  • 2 EL Butter und das Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen, den geputzten und in feine Streifen geschnittenen Lauch sowie den gehackten Knoblauch darin andünsten. Nach ca 2 Minuten den rohen Reis dazugeben und mitbraten, dann allmählich die heiße Gemüsebrüher angießen. Fleißig rühren, bis die Brühe verkocht ist, dann neue nachgießen – Risotto kochen halt. 🙂
  • Rucola putzen und klein zupfen, den Schinken in dünne Streifen schneiden. Wenn alle Brühe verkocht ist und der Reis al dente ist, die restliche Butter, die fein gewürfelte Tomate, den Schinken und den Grana Padano unterrühren, alles mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  • Jetzt pro Portion und nach Geschmack den frischen Rucola unterheben, drüber streuen, ganz wie man mag – fertig!

Für den Veggie-Boy habe ich auch den Schinken separat in der Pfanne gewärmt und erst am Schluss drüber gegeben, so hatte er eine fleischfreie Portion.

Freitagslieblinge, Lieblingsessen, Risotto, Rezept, Familienrezept, Essen mit Kindern, Alltagsessen, Leben mit Kindern

Mein Lieblingsmoment mit meinen Kindern habe ich in meinem Post über die Sehnsucht nach der Stille schon beschrieben. Es war unser Balkondinner am Mittwoch. Wir hatten ein Baby zu Besuch, das Babysitterkind vom Herzensmädchen und haben Nudelsalat gegessen und die Kinder haben einfach so angefangen zu singen. Lauter schöne einfache Lieder, die meine Mutter schon mit mir gesungen hat und vor ihr ihre Mutter mit ihren Kindern. Ein wunderbarer bewegender Moment, der mich tief im Herzen berührt und mich mal wieder dankbar gemacht hat für alles, was wir haben: eine Familie, Gesundheit, ein Heim, eine Geschichte. Schöne Erinnerungen.

Freitagslieblinge, Berlinmittekids, Leben mit Kindern, Mamaalltag, Mom of 3, Lieblingskinder

Lieblingsmomente für mich für mich gab es mehrer, so zum Beispiel mein Ausgehabend gestern mit meinen Mädels. Davon gibt es aber keine… ööhmmm… veröffentlichungsfähgien Fotos. Ein weiterer Lieblingsmoment für die Freitagslieblinge ist aber tatsächlich mein Moment der Stille in meinem Garten, aus dem mein letzter Artikel entstanden ist. Unglaublich, dass ein Stadtgarten so eine Oase sein kann…

Sehnsucht nach Stille, Ruhe im Alltag, fünf Tipps, leben mit Kindern, Alltag mit Kindern, Mamaalltag, Stilleübung, Selfcoaching

Mit der Inspiration der Woche ist es schon schwieriger. Dafür muss ich weiter ausholen. Diese Woche, am Dienstag um genau zu sein, ist unser Bloggerfreund Chris von Linsensicht gestorben. Er war ein Kollege aus der Elternbloggerszene, aber eben auch – ein Freund, so seltsam es klingt. Denn wir sind uns nie persönlich begegnet, hatten hauptsächlich über Twitter Kontakt und ich kenne nicht mal seine Stimme. Dennoch hat er in den letzten zwei Jahren, seit er an Krebs erkrankte, viel bewegt in unserer kleinen Elternbloggergemeinde und unter den Twitter-Freunden, mit denen wir verbunden waren – und sind. Julia Schönborn hat einen wunderschönen und berührenden Artikel darüber geschrieben, wie man als Freunde online und gemeinsam jemanden betrauern und sogar beim Sterben begleiten kann, ohne ihn je im "echten Leben" gekannt zu haben. Viele Menschen mögen das nicht verstehen, für uns alle, die wir ihn kannten, seine Geschichten und Fotos aus seinem Leben verfolgten, mit ihm während der Chemo bangten und mit ihm um Heilung und Lebenszeit gebetet haben, ist es das Normalste der Welt. #lichtfuerlinsensicht war das Hashtag, das meine liebe Bloggerfreundin Thea von Herz und Buch während einer schweren Therapiephase von Chris für ihn erfunden hat. Viele von uns machten damals lichtdurchflutete Fotos für Chris und schickten sie ihm, damit er begleitet durch diese schwierige Zeit gehen konnte.

Freitagslieblinge, Licht für Linsensicht, Spendenaktion, Chris Pape, Abschied, Krebs, Fuckcancer

Jetzt wollen wir Licht für seine Familie sein, denn er hinterlässt seine liebe Frau und drei kleine Kinder, die jetzt ohne ihn weiterleben müssen und noch gar nicht wissen, wie. Johannes Korten vom Jazzblog hat ein Spendenkonto für die Familie eingerichtet, auf das wir alle schon Geld geschickt haben, um die Familie in der ersten schweren Zeit zu unterstützen. Wer gerne dazu beitragen möchte, findet alle Details bei Hannes im Blog unter #einlichtfuerlinsensicht. Und das ist meine Inspiration der Woche: wie die Menschen auf Twitter, auf ihren Blogs und überhaupt in diesem Internet Chris beim Sterben begleitet haben und jetzt etwas auf die Beine gestellt haben, um über seinen Tod hinaus etwas für ihn zu tun – nämlich seine Familie noch ein Stück zu begleiten und sie nicht im Stich zu lassen.

Mehr über Chris findet ihr auch hier: ein Portrait über Linsensicht bei Tollabea und ein Nachruf bei Hannes, etwas zur Spendenaktion bei Mama Notes und die Sammlung aller Tweets als eine Art Kondolenzbuch seines Online-Clans.

Ein trauriges und zugleich hoffnungsvolles Ende für diese zweite Ausgabe der Freitagslieblinge. Ich hoffe, dass viele von meinen lieben Bloggerkolleginnen sich wieder verlinken und ihre Freitagslieblinge und Inspirationen mit uns allen teilen. Ich bin sicher, wir werden auch da noch einiges von Christ hören und lesen.

 Und noch etwas: letzte Woche hat mich eine Leserin darauf aufmerksam gemacht, dass unser Hashtag #freitags5 sehr dicht an dem Hashtag von Buntraums #fridayfives ist, in denen es um Dankbarkeit geht. Deshalb möchte ich die Aktion jetzt gerne mit dem neuen Hashtag #freitagslieblinge versehen. Es wäre toll, wenn ihr den verwenden würdet.

Ich wünsche euch allen ein wundervolles Wochenende, genießt jeden Moment mit euren Liebsten und passt auf euch auf.

signatur

 

*Affiliatelink

14 Kommentare

  1. Liebe Anna,

    bei Nummer 5 bin ich ganz bei Dir. Habe lange gebraucht, als ich gestern Abend den Beitrag vorbereitet habe. Ich habe mir schwer getan, meine Trauer zuzulassen, weil ich Chris doch "in Echt" gar nicht kannte. Und doch hat es mich tief getroffen, weil er mir so an's Herz gewachsen war. Julia's toller Text hat mir da sehr gut getan. 

    Liebe Grüße und danke für diese tolle Aktion. Schönes Wochenende 

    tanja von Tafjora 

  2. Pingback: Die 5 Freitagslieblinge! #freitags5 #23/16 | Der Blog! … von KiKo & SL.Events

  3. Pingback: Die tolla Freitagslieblinge 2 - #freitags5 mit Licht und Schwein

  4. Pingback: Fernweh, Erdbeeren und #lichtfürlinsensicht {10. Juni 2016} - Ich lebe! Jetzt!

  5. Pingback: Freitagslieblinge vom 10.6.2016 - Mama on the rocks

  6. Hi Anna! 

    Das ist wirklich eine schöne Idee. Ich mache auch seit 1Monat (also seit Beginn meines Blogs) einen Wochenrückblick mit meinen Lieblingsmomenten und -empfehlungen etc. Ich finde so eine Wochenzusammenfassung toll und hätte dazu auch gern eine Blogparade gestartet, aber mein Blog ist ja noch so klein. 

    Von mir also auf jeden Fall Daumen hoch. Nun muss ich mir was neues einfallen lassen

    Liebe Grüße Lotti  (Zicklein & Böckchen)

  7. Oh wie traurig!…

    Ich find es schons ehr beklemmend,w enn kolleginnen ihren blog begraben, aber dass der blog mit dem blogger begraben wird ist noch einmal eine ganz andere nummer und triffftmich tief ins herz 🙁

  8. Pingback: #Freitagslieblinge – Läuft bei uns. Oder: Ein bisschen lesen, viel essen und wichtige Schritte – babyleaks

  9. Auch hier nochmal: Danke für den Link, das ist ja wirklich eine ganz feine Idee. Wenn ich die Zeit dazu habe, dann mache ich auch gerne mal mit. 🙂

    Sonnige Grüße.

  10. Pingback: #Freitagslieblinge – Abschiede, süße Sternschnuppen und was zu gewinnen – babyleaks

  11. Pingback: #Freitagslieblinge am 19. August: Vier Mal schön, ein Mal traurig – babyleaks

  12. Pingback: last days of summer ::: meine 5 freitagslieblinge am 02. september 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.