Im Zusammenleben von Veggie- und Non-Veggie-Kindern muss ich viele Kompromisse finden. Oft ist das nicht so einfach, aber wenn es um mein selbstgemachtes Caesar Dressing geht, sind sich alle einig. Zum Glück! Deshalb gibt es das Rezept für vegetarisches Caesar Dressing heute hier für alle.

Flexi- und Veggie-Kids an einem Tisch?

Die gemischten Kinder und Erwachsenen in dieser Familie lieben Salat. Und obwohl jeder seinen persönlichen Lieblingssalat hat (zum Beispiel liebt der Bub den Nudelsalat ohne Mayo und der Herzensteenie den Kichererbsensalat), sind sich bei Caesar Salad alle einig: Liebe! Das beste ist natürlich das Dressing in genau der richtigen Menge. Nicht zu viel und nicht zu wenig, mit geriebenem Hartkäse aber bitte vegetarisch…

Ja, ihr habt richtig gelesen. Für alle, die sich damit noch nicht so befasst haben: Parmesan ist nicht vegetarisch, denn für die Herstellung wird tierisches Lab verwendet (ein Enzym zur besseren Verdauung des Milcheiweißes, das aus der  Magenschleimhaut von z.B. Kälbern extrahiert wird. Mehr dazu hier). Und wenn es um das Original Caesar Dressing geht, kommt noch mindestens eine nicht vegetarische Zutat dazu: Anchovis bzw eingelegte Sardellen. Aber eins nach dem anderen.

Dass ein Teil meiner Kinder auf Fleisch verzichtet, habe ich ja schon öfter geschrieben. Auch der Berlinmittedad isst seit über einem Jahr kein Fleisch mehr und verzichtet auch weitgehend auf Milchprodukte. Fisch und Eier kommen noch ab und zu auf den Tisch, der Rest der Familie lebt flexitarisch. Für uns bedeutet das, es gibt höchstens einmal in der Woche Fleisch, während Wurst und Schinken seit einem Jahr gänzlich vom Speiseplan verschwunden sind.

Rezept für Caesar's Salad | berlinmittemom.com

Wenn ich also die ganze Familie an einem Tisch glücklich und satt machen will, sind vegetarische Rezepte die sichere Variante. Sind die Flexikids aber scharf auf Fleisch und die Veggiekids wollen es nicht mal in der Nähe ihrer Teller haben, ist der Caesar’s Salad zum selber Zusammenstellen eine super Sache. Mein selbstgemachtes Caesar’s Dressing kommt inzwischen auch ohne Sardellen aus, so dass alle happy sind.

Wie macht man aber Salatsoße für Caesar Salad selber? Was gehört in Caesar’s Dressing, damit es schmeckt, wie wir es aus Restaurants kennen?

Die Soße ist das Beste, Mama! Selbstgemachtes Caesar Dressing für alle

Meine Kinder lieben es, wenn sie ihr Essen selbst zusammenstellen können. Wenn der Tisch voller Kleinigkeiten steht, die man zu dem perfekten Bissen kombinieren kann und das Essen eigentlich erst beginnt, wenn alle ihre persönliche Lieblingskombi auf dem Teller haben. Bei Raclette ist das so, das lieben die Kinder. Aus demselben Grund machen wir auch immer noch unser Fußbodenpicknick, dass ich vor zehn Jahren eigentlich mal als Mamahack oder Elternhack erfunden und für uns eingeführt habe. Tacos sind auch so ein Gericht – dafür muss ich auch mal eine vegetarische Variante verbloggen.

Original Dressing für Caesar Salad | berlinmittemom.comRezept für Original Caesar's Dressing | berlinmittemom.com

Und eben auch unser Caesar’s Salad. Romana-Salatherzen werden gewaschen und mundgerecht zerteilt, dann landen sie in einer Schüssel und mit allen anderen möglichen Zutaten auf dem Tisch: Radieschen, Tomaten, Gurken selbstgemachte Croutons, geriebener oder gehobelter Hartkäse der Wahl, für die Flexikids gibt es gebratenes Hähnchenbrustfilet, hartgekochte Eier (werden hier auch von den fleischlosen Kindern gegessen), Avocado, gebackener Ziegenkäse, geröstete Kürbiskerne oder andere Nüsse/Kerne zum Toppen und natürlich – mein selbstgemachtes Caesar Dressing.

Vegetarischer Caesar's Salad | berlinmittemom.com

Dann sitzen alle da, stellen sich ihre Lieblingsmischung zusammen und das vegetarische Caesar Dressing kommt obendrauf. Jeder nimmt so viel, wie er möchte und dann – genießen wir.

Rezept für selbstgemachtes Caesar Dressing

Zutatenliste für’s Caesar Dressing:

  • Saft einer Zitrone
  • 125ml Rapsöl (im Originalrezept Traubenkernöl)
  • 2 feingehackte nicht zu große Knoblauchzehen
  • 2 El saure Sahne oder Schmand
  • 2 EL  Grana Padano (Achtung, nicht vegetarisch durch tierisches Lab) oder Parmesan mit mikrobiellem Lab, z.B. Montello*
  • 1 EL Kapern aus dem Glas
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • optional: 1 Schuss Worcestersauce
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • im Originalrezept kommen noch Sardellenfilest und ein rohes Ei bzw Eigelb dazu

Und so geht’s:

  • alle Zutaten bis auf den Käse in den Mixbecher geben und mit dem Pürierstab zu einer homogenen cremigen Flüssigkeit verarbeiten
  • den geriebenen Käse zuletzt dazu geben und alles noch mal durch pürieren
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken

Die Zutaten für den Salat kann man ganz nach Belieben gestalten. Im Original Rezept für Caesar’s Salad nimmt man lediglich Romana-Salatherzen und Croutons, manchmal noch grüne Oliven und eben die gebratene Hühnerbrust. Wir nehmen alles, was uns schmeckt:

  • Radieschen
  • Tomaten
  • Oliven
  • Gurken
  • hartgekochtes Ei
  • Avocado
  • Romana-Salatherzen
  • gebratenen Ziegenkäse
  • gebratenes Hähnchenbrustfilet für die Flexikids
  • Kürbiskerne oder andere Nüsse und Samen

… und natürlich selbstgemachte Croutons. Dafür würfele ich weißes Toastbrot und verteile es auf einem Backbleich, beträufele es mit Olivenöl und bestreue es mit etwas grobem Meersalz. Dann dürfen die Brotwürfel bei 180° Umluft für ca. 8 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Fertig sind die selbst gemachten Croutons!

Selbstgemachte Caesar Salad Salatsoße | berlinmittemom.com

Meine Kinder lieben wie gesagt unsere Variante von Caesar’s Salat und stellen begeistert ihre individuellen Salatteller zusammen. Auf diese Weise können alle ihre Essvorlieben beachten und wir essen dennoch das gleiche.

Auch wenn jetzt eigentlich die Saison für Herbst-  und Winterrezepte kommt, wollte ich unbedingt dieses Salat-Rezept zum Sattessen mit euch teilen, bevor der ganze Plätzchencontent kommt – und der kommt! Darauf könnt ihr euch verlassen!

Bis dahin: genießt den Salat, vegetarisch oder mit Fleisch, ganz, wie ihr es am liebsten mögt.

3 Kommentare

  1. Danke, das werde ich mal testen. Hört sich lecker an!
    Hier sind leider noch zwei kleine fleischfressende Raubtiere unterwegs – aber eine der Gemeinsamkeiten ist eine große Salatliebe. Da wird dann nichtmal Fleisch vermisst.
    Ansonsten fällt es mir noch sehr schwer, gute fleischlose Essen für alle, abseits von Pfannkuchen und Grießbrei zu finden.

  2. Caesar Salad gibt es bei uns in der Kantine – mit Huhn oder vegetarisch mit gebratenem Seitan. Ich esse das gefühlt jeden zweiten Tag – seit Monaten. Da kommt das Rezept zur richtigen Zeit, denn jetzt werde ich es hier mal nachmachen. Mit dem schönen Satz (s.o.) im Hinterkopf; „Wir nehmen alles, was uns schmeckt“.
    Uns schmecken übrigens Croutons aus Vollkornbrot auch sehr gut: die gibt es hier in der Regel aus Brotresten als Suppeneinlage (wenn sie nicht vorher so gegessen werden): wahlweise mit Olivenöl und Salz/Knoblau/Parmesan/Zitronensaft – je nachdem, in welche Suppe sie sollen. Eine gute Möglichkeit, diese unguten harten Vollkornbrotreste zu verwerten und als Snack definitiv besser als Chips oder so.

  3. Unfassbar genial! Danke für das Rezept! Das beste Dressing seit laaaaangem!!!
    Vielen Dank!

schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: