Wir grillen, wir machen Feuer, wir essen draußen. Und was lieben die Kinder dabei am meisten? Selbstgemachtes Stockbrot oder Knüppelbrot. Natürlich! Was ist das beste Rezept für Stockbrot? Wie gelingt der Knüppelteig? Stockbrotteig mit oder ohne Hefe? Was passt zu Knüppelbrot? Und wie hält der Stockbrotteig am Stock am besten?

Wir haben alles mögliche ausprobiert, verschiedene Varianten für Knüppelteig oder Stockbrotteig getestet und teilen heute unser bestes Rezept mit euch: selbstgemachtes Stockbrot mit Hefe, ein einfacher Sommerklassiker hier und eine echte Köstlichkeit.

Selbstgemachtes Stockbrot am Lagerfeuer – das beste Sommerabendgefühl

Wir lieben es hier. Ich weiß nicht, warum mich das immer wieder so in Erstaunen versetzt, aber diese Landschaft berührt uns, die Ostsee verzaubert uns und die Pferde, ihre Reiterinnen und das ganze Stallleben machen den Sommer zu etwas ganz Besonderem.

Und was passt besser zu diesem Landsommer an der See, als Essen im Freien? Natürlich wird viel gegrillt und draußen gegessen, aber da zwei von drei Kindern ja Flexitarier*innen sind, muss es immer gute vegetarische Varianten geben. Und etwas zu tun am Feuer für die Kids in allen Altersstufen.

Stockbrotfeuer und Ostseesommer | berlinmittemom.comStockbrot am Lagerfeuer | berlinmittemom.com

Da ist der Knüppelteig um den entsprechenden Stock gewickelt die ideale Ergänzung zu Salaten, Würstchen oder Dips und die Kinder können es ganz alleine machen.

Knüppel- oder Stockbrotteig selbstgemacht: Zutaten & Zubereitung

Im Prinzip kann man Stockbrotteig mit Hefe oder ohne machen, es gibt die Variante des Quark-Öl-Teigs oder sogar des Laugenteigs. Wir haben alles ausprobiert und sind zurück bei der Variante mit Hefe

Zutaten für etwa 25 Portionen Stockbrot:

  • 500g Weizenmehl Typ 550
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • 1TL Zucker
  • 1 Würfel frische Hefe

Rezept für Stockbrotteig | berlinmittemom.com

Zubereitung:

  • Den Hefewürfel in 300ml lauwarmes Wasser bröseln, den Zucker zugeben und alles unter Rühren auflösen. Das geht gut mit einer Gabel.
  • Etwa die Hälfte des Mehls mit dem Hefewasser zu einem Vorteig verkneten und zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Sobald dieser Vorteig gegangen ist (manchmal dauert auch das länger als 30 Minuten, Geduld macht den besten Hefeteig!), das restliche Mehl sowie das Salz und das Olivenöl unterkneten. Ist der Teig zu feucht, braucht er noch ein bisschen mehr Mehl.
  • In einer Schüssel zugedeckt nochmal 20 Minuten gehen lassen. Nach 20 Minuten den Teig abermals durchkneten und „falten„, danach erneut 30 bis 40 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen dabei etwa verdoppeln.
  • Nach dem Gehen nochmal durchkneten.
  • Ich habe den Teig dann in einer Schüssel zugedeckt mit zum Feuer genommen und dort portionsweise an die Kinder ausgegeben.

Wickeltechnik für Stockbrot:

  • Etwa eine Handvoll Teig abnehmen und zu einer länglichen Wurst rollen.
  • Die Wurst am oberen Ende des Stocks oder Stockbrotspießes fixieren und den Teig dann von oben um den Stock wickeln.
  • Unten festdrücken und dann den Stock übers Feuer halten. Dabei den Stock immer drehen, damit der Teig gleichmäßig backen kann.
  • Achtung: nicht zu dicht über die Flammen halten, dann verkohlt das Stockbrot schnell.

Stockbrotteig selber machen | berlinmittemom.comLagerfeuer | berlinmittemom.comRezept für selbstgemachtes Stockbrot | berlinmittemom.com

Stockbrottraditionen und Geburtstagsrituale

Übrigens gehört das Stockbrotfeuer in unserer Familie seit Jahrzehnten zur festen Geburtstagstradition: jeder Kindergeburtstag, egal, wo und wie wir ihn gefeiert haben, endet mit einem Stockbrotfeuer in der Feuerschale bei uns zu Hause. Dazu gibt es Fingerfood wie zum Beispiel kalte Kebaps mit Gemüse, Obst, Käse oder Würstchen, natürlich Dips und manchmal auch noch ein Grillwürstchen, falls wir den Grill parallel anwerfen. Aber das Feuer muss sein. Und so endet schon immer jeder Kindergeburtstag damit, dass alle kleinen und größeren Gäste mit einem Stockbrotspieß um die Feuerschale hocken und sich ihr selbstgemachtes Stockbrot backen, während die Erwachsenen oft das erste Bier oder die erste Weinschorle in der Hand halten und den Tag ausklingen lassen. Undenkbar, dass ein Geburtstag bei uns anders zu Ende gehen könnte.

Stockbrotfeuer am Kindergeburtstag | berlinmittemom.com

Wer wie wir mitten in der Stadt wohnt, wo geeignete Äste eher Mangelware sind, dem empfehle ich die Stockbrotfabrik. Dort gibt es metallene Stockbrotspieße mit hölzernen Griffen, die sich perfekt eignen. Wir nutzen diese wirklich seit über zwölf Jahren eigentlich ständig. Auch schon ausprobiert haben wir diese Stockbrot-Grillrohre*, die man auf geeignete Stöcker aufsetzen kann. Da backt das Knüppelbrot besonders gleichmäßig.

Für die perfekte Begleitung beim Stockbrot findet ihr außerdem hier noch ein paar unserer liebsten Sommer- und Grillsalate:

Lasst es euch schmecken und genießt den Sommer!

*Amazon-Partnerlink

schreibe einen Kommentar