Die Tage sind zu voll. Und sie zerrinnen mir zwischen den Fingern. So jedenfalls kommt es mir vor, da ich heute bereits wieder die Freitagslieblinge zusammenschreibe, obwohl gefühlt gerade erst das Wochenende in Bildern online gegangen ist. Habe ich wirklich die ganze Woche nichts gepostet? So viele Beiträge liegen hier im Entwurfsordner, aber die Tage sind mir davongehuscht, ich habe so viel gemacht und hier doch so wenig geschafft. Diese letzten Wochen vor den Ferien sind immer unglaublich vollgepackt und ich weiß jetzt schon, dass wir bis zum Zeugnistag wieder mit Zunge vorm Hals durch die Tage hetzen werden…

Was haben wir diese Woche also gemacht? Der Sommer war ja bis gestern hier in Berlin unschlagbar, jeder Tag war warm und sonnig und wir konnten immer aufs Neue nicht fassen, wie beständig diese warmen hellen Tage uns hier mit dem besten Gefühl der Welt beschenkten: sommerliche Freiheit! Unsere Balkondinner haben wir also allabendlich fortgesetzt und so ist mein Lieblingsessen der Woche für diese Edition der Freitagslieblinge mal wieder eins aus der kalten Küche. Rohkost mit selbstgemachtem Hummus, dazu Grillgemüse mit Kräuterdip, frisches Obst, knuspriges Brot und ein bisschen Butter. Fertig. Besser geht’s nicht.

Sommerdinner und Kalte Küche | berlinmittemom.com

Mein Lieblingsbuch der Woche für die Freitagslieblinge ist für Kinder und Jugendliche und ist doch viel mehr als nur ein Jugendbuch. In „Wie lange dauert Traurigsein?„* geht um Trauerverarbeitung für große Kinder und Jugendliche und wendet sich an alle, die jemanden verloren haben. In meinem Freundeskreis ist gerade jemand gestorben, eine Katastrophe für alle, die zurückbleiben, der absolute Herzbruch für seine Frau  – aber für seine beiden Kinder wohl ein Trauma. Herzzerreißend. Unbegreiflich. Kaum in Worte zu fassen. Sie alle müssen jetzt damit weiterleben, nur wie? In diesem Buch finden sich Worte, die man selber vielleicht nicht findet, Fragen, die die Kinder vielleicht von selber nicht zu stellen wagen und viele Ansätze, wie sich mit dieser bodenlosen Trauer möglicherweise umgehen lässt. Es gibt ihnen die Möglichkeit, die eigene Situation mit der anderer abzugleichen. Und wenn es vielleicht auch nicht der magische Schlüssel zur Trauerverarbeitung ist, so kann es doch der Aufhänger sein, Gefühle in Worte zu fassen. Gefühle, die so überwältigend und so neu und heftig sind, dass wir kaum zu atmen wagen. Ich fand, das Buch hat das Potential hilfreich zu sein und Brücken zu bauen zwischen der neuen Situation und der alten Gefühlswelt.

Wie lange dauert Traurigsein | berlinmittemom.com

Mein Lieblingsmoment nur für mich war ein heller grüner Morgen im Park, die sommerliche Fitnessrunde mit Katarina, die ich diese Woche besonders gebraucht habe. Durchatmen. Einfach DA sein. Nur für mich.

Laufen im Park | berlinmittemom.com

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern war ebenfalls ein Draußenmoment. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber mit den Kindern und den Pferden ein paar kostbare Momente außerhalb der Stadt zu haben, weit weg vom Rummel und den vollen Straßen und Plätzen, ist wie Urlaub für die Seele. Die Kinder sind ganz bei sich und bei den Tieren und ich bin es auch.

Das Glück der Erde | berlinmittemom.com

Mein Lieblingsmensch der Woche ist für diese Edition der Freitagslieblinge dann auch die Reitlehrerin der Kinder. Ich kann mir kein besseres Vorbild im Umgang mit den Tieren vorstellen. Sie ist diejenige, die den Kindern vorlebt, wie respektvoller Umgang mit diesen wunderschönen Lebewesen geht. Was alles dazugehört, b e v o r wir Menschen uns auf den Rücken der Pferde setzen und sie reiten dürfen. Wie ihre Körpersprache zu deuten ist, wie wir Menschen in Kontakt treten mit den Tieren und wie eine Beziehung zu ihnen aufgebaut und gelebt wird. Sie hält keine Vorträge und sie redet nicht blind in die Kinder rein. Sie zeigt ihnen vielmehr so mühelos und echt den Umgang mit den Tieren, in dem sie mit ihnen gemeinsam all die Dinge tut, die dazugehören. Ein Riesengeschenk, das denke ich jedes Mal, wenn wir dorthin kommen und ich sie mit den Kindern und den Pferden erlebe. Das ist eine Lektion fürs Leben für uns alle und sie macht uns jede Woche wieder glücklich.

Goldkind mit Lieblingspony | berlinmittemom.com

Als meine Inspiration der Woche für die Freitagslieblinge möchte ich euch mal wieder ein Instagramprofil ans Herz legen. Meine Bloggerfreundin und Edition Eltern-Kollegin Leonie von MiniMenschlein hat gestern eine sehr sehenswerte Instastory gepostet, in der sie über die neuesten Urteile in Sachen Werbekennzeichnungspflicht für Influencer auf Instagram spricht und erklärt, warum es sein kann, das bald so gut wie alle Postings auf Instagram von ihr, mir oder andere Kolleginnen mit #werbung getaggt werden, selbst wenn gar kein Geld fließt und es keinen Vertrag mit einem wie auch immer gearteten Kunden über eine Zusammenarbeit gibt. Eine sehr sehenswerte Story – ihr findet sie in Leonies Highlights oben in ihrem Instaprofil.

MiniMenschlein Instagram | berlinmittemom.com

Damit sind die Freitagslieblinge für heute komplett und ich öffne die Linkliste wie immer bis Sonntag Nachmittag für alle lieben Kolleginnen, die ihre Inspirationen und Lieblingsmomente der Woche gerne mit uns teilen möchten. Ich freue mich auf all eure Geschichten und Bilder!

Für uns hoffe ich nun auf ein Wochenende, das ein bisschen Ruhe bringt. Ein krankes Kind hat sich hier heute Nacht mit Husten und Fieber schon gemeldet – ein Grund mehr, uns allen ein wenig Ruhe zu gönnen.

Und was immer ihr in den nächsten zwei Tagen tun werdet – genießt die Zeit mit euren Liebsten!

*Amazon-Partnerlink

 Loading InLinkz ...

 

5 Kommentare

  1. Liebe Anna! Danke für die Freitagslieblinge :)! Bin neu auf Deinem Blog und was ich bis jetzt erstöbert habe finde ich wunderbar! sonnige Urlaubsgrüße aus Österreich ;) ! herzlich Romy

  2. Pingback: Cabrio, Tortilla & Gruppenkuscheln ♥ Freitagslieblinge vom 22. Juni 2018 | Mein Leben als Familienmanagerin

  3. Pingback: 5 Freitagslieblinge - 22.06.2018 - Phinabelle

  4. Pingback: Abendessen mit Freunden und ein Fußballbuch – fünf Freitagslieblinge am 22. Juni 2018 – pink chillies

schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: