Das Wochenende in Bildern gehört eigentlich zu meinen Wochenritualen auf dem Blog, genau wie die Freitagslieblinge, und doch habe ich es in den letzten Wochen nicht geschafft, entsprechende Beiträge rechtzeitig online zu stellen. Das lag nicht etwa an einem Mangel an Fotos oder Erlebnissen an den vergangenen Samstagen und Sonntagen, vielmehr an einem Mangel an Zeit, all das aufzubereiten für den Blog. Aber ich habe gemerkt, dass ich das nicht mag, wenn sich der Rhythmus hier ändert, dass mir was fehlt, wenn ich nicht meine eigenen Ritualen festhalte und dass ich mich deshalb dieses Wochenende noch bewusster darauf eingestellt habe, diesen Sonntagsbeitrag zu erstellen – das Wochenende in Bildern.

Seit einigen Wochen sind die Wochenende hier anders. Der Berlinmittedad arbeitet bis auf Weiteres unter der Woche im Ausland, ein Zustand, der uns alle sehr herausfordert. Erst freitags kommt er irgendwann wieder in Berlin an und hat dann genau bis Sonntagabend Zeit mit uns. Das führt natürlich dazu, dass wir insgesamt am Wochenende alle zu viele Erwartungen haben, zu viel gemeinsam machen, erleben, erledigen wollen, und damit kommt es unweigerlich zu kleineren und größeren Crashs. Wir kriegen das schon hin, wir sind ein gutes Team, alle Fünf, aber es ist eben eine neue Herausforderung, die unsere gemeinsame Zeit bestimmt. Unsere Wochenenden sind noch kostbarer als zuvor und noch mehr als ohnehin schon können sie eigentlich nie genug Stunden haben.

Am Freitagabend kam der Herzensteenie nach fünf Tagen zurück von der Klassenreise und so waren wir am Samstagmorgen am Frühstückstisch endlich wieder alle zusammen. Wir genossen die Sonne und der Tag entspann sich langsam und gemächlich und wurde immer heißer, so dass sich hier bald allerhand kleine und größere Menschen in Badeanzügen und Shorts im Garten und auf dem Dach im Pool tummelten.

Poollife im Sommer | berlinmittemom.com

Eis, Wassermelone und Schorlen mit Eiswürfeln darin waren die Hauptnahrung am Samstag.

Sommersnack: Wassermelone | berlinmittemom.com

Als die Sonne allmählich hinterm Haus verschwand und vorne wieder Schatten war, wurde im Vorgarten Schule gespielt.

Schule spielen | berlinmittemom.com

Währenddessen bereitete ich das Essen vor. Auf Wunsch der Kinder wurde es eine Art panamerikanisches Foodfestival mit Texmex-Note. Und auf Wunsch diverser Instagram-Follower gibt es dann im Laufe der Woche die Rezepte hier auf dem Blog. Gut?

Panamerikanisches Foodfestival | berlinmittemom.com

Zwischendurch: ein Pre-Dinner-Bierchen mit dem Mann auf dem Balkon.

Schöffi | berlinmittemom.com

Der Abend wurde lang und es kühlte kaum ab. Wir saßen mit den Nachbarn noch bis tief in die Nacht vorm Haus und tranken Wein. Mit Eiswürfeln.

Am Sonntag standen wir verhältnismäßig früh auf, denn der Bub war zu einem Geburtstag bei einem Freund eingeladen und musste ans andere Ende der Stadt in den Hochseilgarten Jungfernheide. Aber vorher gab es noch das gemeinsame Balkonfrühstück.

Das Goldkind hatte ein paar freiwillige Hausaufgaben: sie beschäftigt sich mit dem Thema Entdeckerinnen und bereitet einen Vortrag über Alexandra David-Néel vor, über die sie noch ein paar Dinge nachlesen wollte. Außerdem mussten wir uns Kostüminspiration holen, den für die Präsentation verkleiden sich die Kinder als „ihr*e“ Entdecker*in und erzählen die Geschichten aus der Ich-Perspektive. „So, als wäre ICH Alexandra, Mama, deshalb muss ich sie genau kennen!“

Wochenende in Bildern: Hausaufgaben | berlinmittemom.com

Der Mann und ich arbeiteten währenddessen ein bisschen nebeneinander her auf dem Balkon.

Balkonbüro | berlinmittemom.com

Zwischendurch mussten mal ein paar kleine Füße abgekühlt werden.

Abkühlung im Garten | berlinmittemom.com

Abkühlung im Garten

Nachdem der Mann dann den Bub abgeholt hat, ist noch ein bisschen Zeit für Tischtennis im Park und einen Bauchplatscher in den Pool. Und entgegen aller Gewohnheiten beende ich unser Wochenende in Bildern bereits hier, weil jetzt nur noch das gemeinsame Abendessen kommt (Reste von gestern) und dann der Abschied vom Berlinmittedad, der sich wieder auf die Reise machen muss. Die letzten Sonntagsstunden sind uns heilig, daher endet der Blogbeitrag schon an dieser Stelle.

WM-Shirt „Best“ von Mama Mia: Gewinnerinnen und eine Überraschung

Für euch habe ich allerdings noch eine Verkündung und eine Überraschung! Alle, die am Freitag bei der Verlosung für das WM-Shirt von Mama Mia mitgemacht haben, aufgepasst: die beiden Gewinnerinnen der Shirts heißen Simone und Kate. Herzlichen Glückwunsch! Ihr bekommt eine Email von mir mit allen Details zu eurem Gewinn und ich hoffe, ihr freut euch, dass es geklappt hat.

WM Shirt "Best" by Mama Mia | berlinmittemom.com

Und für alle anderen: nach einem kleinen Gespräch mit meiner lieben Halima, haben wir uns eine Überraschung für euch ausgedacht. Alle, die kommentiert haben, bekommen einen Gutscheincode über 5€ für das WM-Shirt in Halimas Shop und können das Shirt vergünstigt und versandkostenfrei bestellen. Per Email bekommt ihr den Gutscheincode von mir zugeschickt und könnt sofort losshoppen. Ich freu mich für euch alle und gratuliere den Gewinnerinnen von Herzen!

Damit ist das Wochenende in Bildern für diese Woche komplett und ich verlinke meinen Beitrag bei Geborgen Wachsen in der Liste. Mehr Familienwochenenden findet ihr in vielen Beiträgen dort. In der kommenden Woche könnt ihr euch hier übrigens auf die Rezepte von gestern Abend freuen, außerdem gibt es eeeendlich wieder eine neue Fitness-Kolumne mit Katarina. Sie hat für euch aufgeschrieben, was sie jetzt mit mir macht, damit mein Rücken immer nur noch besser wird.

Habt einen schönen Sonntagabend und kommt gut in die neue Woche!

 

1 Kommentar

schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: