Für die Freitagslieblinge habe ich diese Woche mal wieder die schlichten und einfachen Dinge für euch – das kleine Glück sozusagen.

Und eigentlich geht es ja darum hier auch ein bisschen: um die Minimomente in der zurückliegenden Woche, die einen Unterschied machen, selbst wenn es nur kurz ist. Eine Pause im Alltagsstress, ein Moment des Durchatmens, ein Innehalten mit einem liebevollen und großzügigen Blick auf die Welt – und uns selbst.

Mein Lieblingsessen der Woche für die Freitagslieblinge ist deshalb wieder ein Familienfrühstück, das wir an einem der freien Tage auf dem Balkon genossen haben. Der Mann war leider schon wieder abgereist, dafür war ein Besuchskind mehr am Tisch. Warmes Dinkelbaguette gab es (das Rezept findet ihr hier), dazu Obst, Eier und Käse und für mich noch ein bisschen Tomate-Mozzarella. Drumherum Geplapper und Gekicher der kleinen Lieblingsmenschen… Besser geht’s nicht.

Mein Lieblingsbuch der Woche habe ich euch schon vorgestellt, denn endlich habe ich die Rubrik Book Love mal wieder aufgefüllt. Magic Park ist der Titel meiner Buchempfehlung der Woche und es ist ein wirklich tolles Buch für Kinder um die 10. Genauer besprochen habe ich es hier.

Mein Lieblingsmoment der Woche nur für mich war ein Gartenmoment. Diese Woche beim Aufnehmen unserer neuen Folge Kaffee, Stulle, Gin habe ich über Orte in meinem Leben nachgedacht, die mich sehr geprägt haben. Und statt dass mir Städte oder Länder in den Sinn gekommen wären (was dann zusätzlich noch der Fall war), ist mir eingefallen, dass es auch Landschaften gibt, die mich geprägt haben, Flüsse beispielsweise. Und eben solche Orte wie Gärten.

Im Garten zu sein mit all den Düften, unter einem Baum zu sitzen oder zu liegen, Bienengesumm in der Luft oder abendliches Vogelgezwitscher – das sind Momente absoluten Glücks für mich. Vielleicht weil ich im Garten meiner Kindheit das totale und ungetrübte Glück erinnere, mit Schaukel am alten Apfelbaum und Gänseblümchenkränzen. Oder vielleicht ist das ein Erbe meiner gartenliebenden und gartenhegenden Mama und ihrer ebenso gartenliebenden Eltern, meiner Großeltern, die ich noch immer in ihrem Garten vor mir sehe.

Und jetzt also ich. Mein Minigarten, der mich dennoch jeden Tag so glücklich macht.

Meinen Lieblingsmoment mit den Kindern habe ich heute morgen erlebt. Einmal im Halbjahr haben die beiden Kleinen in ihrer Schule eine Art Elternsprechtag, der aber komplett von den Kindern gehalten wird. Natürlich wird das alles mit Hilfe der Lehrer*innen gut vorbereitet, aber wir Eltern werden von unseren Kindern eingeladen, empfangen und dann durch die verschiedenen Fächer „geführt“. Da werden nicht nur Arbeitsproben präsentiert, sondern auch Beispiele mit den Eltern gerechnet, geschrieben, getanzt, gesungen – einfach alles gezeigt und gemeinsam ausprobiert, was den Schulalltag so füllt.

Ich liebe diese Mini-Konferenz, nicht nur, weil ich diese Einblicke in die Lernroutinen meiner Kinder bekomme, sondern weil das jedes Mal so eine intensive und schöne Zeit zu zweit ist, in der das jeweilige Kind ganz und gar den Ton angibt, ungestört von der Familiendynamik oder anderen Faktoren von außen. Heute war ich beim Goldkind. Für die Zeit im Kunstraum hat sie sich Fingerstempeltiere ausgedacht. Wir haben Füchse und Eulen gemacht.

Meine Inspiration der Woche habe ich beim Magazine The Pool gefunden. Dort gibt es einen Artikel von Lynn Enright über die Bewegung #hometovote, der mich sehr bewegt hat. Es geht um unzählige irische Frauen, die gestern in ihre Heimat Irland zurückgekehrt sind, um heute zu wählen. Es geht um nichts Geringeres als um das Recht auf Selbstbestimmung von Frauen und um ein Gesetz zur Legalisierung von Abtreibungen.

For decades, tens of thousands of Irish women have been forced to travel to access safe and legal abortions. Now they are being remembered, says Lynn Enright“

Tausende irischer Frauen mussten von jeher reisen und ihr Land verlassen, um auf legalem Weg eine ungewollte Schwangerschaft abzubrechen, unabhängig von den persönlichen Umständen. Dieser Artikel spricht von Solidarität unter Frauen, von wichtigen Anliegen und der Kraft, die es verleiht, wenn sich viele zusammentun für ein gemeinsames Ziel. Absolute Leseempfehlung.

Damit wären wir eigentlich komplett und die Freitagslieblinge wären für diese Woche durch… WENN… ja wenn ich mir nicht etwas Neues ausgedacht hätte, eine neue Kategorie, die ich den Freitagslieblingen von nun an hinzufügen möchte. Eigentlich hat mein heißgeliebter Herzensteenie mir die Idee eingeflüstert, als wir eben in Frankfurt aus dem Flieger gestiegen sind. „Mama, das musst du als Kategorie in die Freitagslieblinge aufnehmen, das würde doch super passen: Lieblingsmensch der Woche! Und d i e s e Frau da, die isses heute!“ Und sie hatte recht.

Welcome to my new category: Lieblingsmensch der Woche für die Freitagslieblinge!

Das kann jemand sein, der euch nahesteht, jemand Fremdes oder eine Zufallsbegegnung, auf jeden Fall ein Mensch, der euren Tag, eure Woche oder auch nur einen Augenblick erhellt und besser gemacht hat.

Mein Lieblingsmensch ist diese Woche diese unfassbar freundliche Stewardess bei der Lufthansa, mit der wir eben von Berlin nach Frankfurt geflogen sind. Zuerst war sie beim Einsteigen supersüß mit den Kindern und dann hat sie mir eben nach einem leicht chaotischen Flug beim Aussteigen zwei Schnäpse zugesteckt und gesagt: „Und jetzt gibt’s noch was für Sie, weil Mütter endlich auch Wochenende haben müssen!“ Eine Minigeste und natürlich weiß ich auch, das freundlich Sein in diesem Job zum Berufsbild gehört, aber dennoch: es war einfach lieb und hat mich nach einem stressigen Flug mit den Minions wirklich sehr gefreut. Als hätte sie meine Gedanken gelesen!

So. Damit ist aber nun echt Schluss für heute. Das sind offiziell sicher die längsten und spätesten Freitagslieblinge EVER!

Die Linkliste geht auf für alle Kolleginnen, die ihre Inspirationen hier teilen möchten.

Ich wünsche euch allen ein zauberhaftes Wochenende. Genießt die Sonne und eure Liebsten.

14 Kommentare

  1. Pingback: Freitagslieblinge am 25.5.18: Ponyreiten und Explosivzeit - Koestralia

  2. Pingback: Die #Freitagslieblinge am 25. Mai 2018 - FARBEN

  3. Pingback: Cherry Bowl & Elbstrand – fünf Freitagslieblinge am 25. Mai 2018 – pink chillies

  4. Pingback: #freitagslieblinge - 25. Mai 2018 | Kind | Küche | Chaos

  5. Liebe Anna,
    ich bin ein großer Fan deiner Freitagslieblinge. Neulich stand ja mal die Frage im Raum: Weitermachen oder aufhören?! Bitte, bitte weitermachen!
    Heute aber möchte ich dich bitten, dem Herzensteenie viele liebe Grüße auszurichten. So eine feine Idee mit dem Lieblingsmenschen der Woche!!! Großartig! Die Momente kommen ja oft sehr unerwartet – die Flugbegleiterin, die Wurstverkäuferin, der Ärmste in der Telefonhotline – und sie sind so bereichernd! Und man kann sie selber ja tatsächlich auch ein bisschen forcieren: So wie es in den Wald schallt…
    Nachdem ich deinen Blog schon lange begeistert verfolge, aber noch nie kommentiert habe, muss ich das heute mal tun!
    Ganz liebe Grüße von unten links (Freiburg) – kenne deinen Kietz aber ein bisschen, weil ich da Familie habe und tatsächlich oft einordnen kann, wo ihr da so schöne Dinge unternehmt in Berlin Mitte.
    Auch das war Thema in der letzten Zeit: Die Kinder werden größer! Meine auch. Habe auch zwei Herzensteenies. Aber sie wissen, auf was es ankommt! In diesem Sinne noch einmal viele, liebe Grüße an deine große Tochter!

  6. Pingback: #Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im Mai #04 - Heldenhaushalt

  7. Sara-Mom-of-3, Frankfurt Antworten

    Hey, du fliegst nach Frankfurt und ich bin ausnahmsweise not in town! Geht ja gar nicht ;)
    Hoffe die Strapazen sind vergessen.

    Sag mal der Reiseführer “101 Sachen für Kinder Berlin” hattest du glaub ich mal drüber geschrieben. Ist das ein gutes Geschenk für nen 1. Geburtstag des 1. Kindes für ne Familie, die grad dorthin gezogen sind?
    Ich frag daher, weil sich doch vieles so rasch verändert… bis sie 3 ist und sie anfangen können die Sachen wirklich mit ihr zu ‘erleben’.

    Grüße aus Zürich

  8. Oh, was für eine schöne Idee. Da geselle ich mich kommenden Freitag doch mal dazu :) – da ich aber nicht zum Bücher lesen komme, wie gestaltet es sich mit den Kategorien, die bei einem nicht vorkommen? Gab es mal einen Info Beitrag zum Thema Freitagslieblinge?

    Einen sonnigen Sonntag wünsche ich aus Süd Berlin nach Mitte – Merle

  9. Liebe Anna,
    was für schöne Freitagslieblinge, mit Lieblingsmenschen! Lieben Dank für deinen Beitrag ♥

    Liebe Grüsse
    Swana

schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: