Man könnte ja denken, hier würde nicht mehr gelesen, so lange habe ich kein Kinder- oder Jugendbuch hier vorgestellt. Dafür gibt es heute einen schönen Buchtipp für Jungen, den ich schon länger in der Pipeline habe.

Buchtipp für Jungen? Braucht man das?

Wieso eigentlich ein Buchtipp für Jungen? Wieso nicht für Mädchen? Es ist so: natürlich ist das auch ein Superbuch für Mädchen, gar keine Frage. Genau wie Harry Potter* und Liliane Susewind*  von allen gelesen werden können, egal, ob sie Junge oder Mädchen sind. Aber wenn man sich ein bisschen mit aktueller Kinderliteratur befasst, wird doch recht schnell deutlich, dass es viel mehr Titel explizit für Mädchen gibt. Und obwohl beispielsweise mein Sohn sehr gerne Liliane Susewind gelesen hat oder sich beim Lesen prima mit Figuren wie Ronja Räubertochter* oder der Roten Zora* identifizieren konnte, braucht es eben in bestimmten Lebens- und Entwicklungsphasen dringend auch Jungs, die in Lieblingsbüchern Abenteuer erleben, sich überwinden, Ängste bezwingen, Freunde finden und sich mit Eltern oder Geschwistern auseinandersetzen.

Buchtipp für Jungen: Magic Park Bd. 1 | berlinmittemom.com

Ich persönlich finde es immens wichtig, gerade in Zeiten, in denen wir als Eltern oft mit krasseren Rollenklischees für unsere Kinder konfrontiert werden, als das noch in unserer eigenen Kindheit der Fall war, dass es in Geschichten, Büchern, Hörspielen, Filmen etc. vielfältige und sorgfältig entworfene Charaktere aller Geschlechter gibt, die für unsere Kinder als Abgleich dienen können. In dem Kontext empfehle ich übrigens auch noch mal ganz besonders die beiden Bücher „Good night stories for rebel girls„* und „Stories for boys who dare to be different„*. Was wir nämlich brauchen sind gute und diverse Rolemodels für unsere Kinder, nicht nur die knallharten Fußballkerle und Piratentypen für die Jungs oder die Feen, Pferdemädchen und Ballerinas für die Mädchen.

Daher ist die Magic Park Trilogie, um die es heute geht, explizit ein Buchtipp für Jungen, denn hier ist die Hauptfigur ein Junge. Und manchmal braucht es zum Lesen für zehnjährige Jungs einfach jemanden, mit dem man sich verbunden fühlen kann. Ein Junge, der mit Mädchen einfach so befreundet ist, gerne Geheimnisse hat und eine große Liebe zu (Fabel-)Tieren hat, ist da genau richtig.

Die Magic Park-Reihe | berlinmittemom.com

Buchtipp für Jungen: Fantasy, Abenteuer & Humor | berlinmittemom.com

Magic Park – Ein Buchtipp für Jungen, die das Fantastische lieben

Der Lieblingsbub liebt es fantastisch, wenn es ans Lesen geht. Denn kompletten Harry Potter hat er sich reingezogen, danach mehrere Bände Animox und Woodwalkers, beides Reihen, in denen es um Gestaltwandler geht, außerdem Skulduggery Pleasant, der zwischen den Welten von Leben und Tod hin und her geht sowie Magnus Chase und Percy Jackson, die in Götterwelten genauso zu Hause sind, wie in ihrem Menschenleben. Daher schien Magic Park alleine schon vom Setup her passend zu sein. Die Serie beginnt mit dem Band Magic Park – Das Geheimnis des Greifen.*

Logan, der Held der Geschichte, zieht in das kleinste und langweiligste Kaff der USA und macht sich schon Sorgen, dass er nie wieder irgend etwas Nennenswertes erleben wird, da entdeckt er ein munter plapperndes, goldenes Greifenkind unter seinem Bett. Was jetzt passiert, stellt seine Welt komplett auf den Kopf und beweist, dass es hier doch nicht so langweilig ist, wie er befürchtet hatte. Denn er trifft Zoe, eine Klassenkameradin, die einen geheimen Tierpark hat – oder zumindest so etwas ähnliches, denn hier gibt es nur magische Tiere. Und gerade jetzt sind fünf Greifenkinder ausgebüxt und müssen gefunden und zurückgebracht werden, ohne dass das Geheimnis des „Magic Park“ gelüftet wird. Eine echte Aufgabe, die Logan gemeinsam mit Zoe da meistern muss…

Magic Park: Ein Drache mit schlechtem Gewissen | berlinmittemomm.com

Lieblingsbub’s Fazit

Magic Park ist deshalb so ein tolles Buch, weil es nicht nur fantastisch, manchmal aufregend und ganz abenteuerlich ist, sondern weil es auch so viel zu lachen gibt. Die Dialoge sind witzig, die Tiere haben alle spezielle Persönlichkeiten und sind frech oder machen auch mal Blödsinn. Dass Logan und Zoe ein gemeinsames Geheimnis haben, macht die ganze Geschichte noch spannender, schließlich wollen sie die Fabeltiere beschützen und dafür sorgen, dass sie nicht entdeckt werden. Sie sind Freunde, sie kümmern sich gemeinsam um die Tiere und irgendwie sind sie auch mit den Tieren befreundet.

Zum Glück gibt es noch weitere Bände von Magic Park! Band 2 heißt „Ein Drache mit schlechtem Gewissen„* und wurde hier von den Großeltern zum Geburtstag geschenkt. Damit ist weiterer fantastischer Lesestoff mit jeder Menge Spaß und Spannung garantiert.

Dieser Buchtipp für Jungen ist eine Leseempfehlung für alle lesehungrigen Kids ab ca. 10, je nach Leseerfahrung. Und natürlich ist das Buch auch was für Mädchen, keine Frage. Sobald Band 2 hier zu Ende gelesen wurde, können wir eine Rezension für die Geschichte vom Drachen mit dem schlechten Gewissen nachliefern. Übrigens: zum Glück gab es zum Geburtstag letzte Woche noch mehr Lesestoff, so dass ich hoffe, die Reihe mit Lesetipps bald noch um ein paar Titel zu ergänzen. Und dann wird es auch wieder Zeit für die sommerlichen Lesetipps für Teenies und die Lieblingstitel aus dem Bücherregal vom Goldkind. Gute Idee?

*Amazon-Partnerlink

Buchtipp für Jungen ab 10 | berlinmittemom.com

4 Kommentare

  1. Danke für den Tipp-in der Tat ist’s manchmal echt schwierig, was zu finden- nach den magischen Tieren sind es hier gerade die ??? Kids aber ne Alternative für den baldigen Geburtstag kommt hier genau richtig … Danke -bin gespannt, ob’s dem Buben gefällt

  2. Liebe Anna,
    danke, danke danke!
    Mein Sohn ist gerade elf geworden und mit dem Selbstlesen hat es leider trotz vieler Angebote nicht so geklappt. Nichts hat ihn wirklich gefesselt. Dieses Jahr gab es dann den ersten Band Animox nach deiner Empfehlung zum Geburtstag und inzwischen wird schon der dritte Teil verschlungen…
    Wir werden auch andere Titel eurer Tipps ausprobieren und so hoffentlich die Lesebegeisterung aufrecht erhalten.
    Also wir sind immer wieder dankbar für eure Buchempfehlungen!
    Viele liebe Grüße
    Yasmin

  3. Lesetipps für den Lieblingsbub habe ich leider nicht, dafür für das Goldkind vielleicht: Molly Moon – hier heiß und innig geliebt! Doch eines eventuell noch für alle Kinder: die Tinten-Trilogie von Cornelia Funke. Oder ist das vielleicht sogar schon ein alter Hut für euch? Liebe Grüße!

  4. Pingback: Schnaps! Und eine neue Lieblingskategorie|5 Freitagslieblinge am 25. Mai 201 | berlinmittemom

schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: