Schon ewig will ich dieses Rezept verbloggen, schon so oft habe ich darauf hingewiesen und gerade erst habe ich es wieder gekocht: mein Hühnerfrikassee à la Berlinmittemom. Das ist nämlich nicht nur ein köstliches und einfaches Gericht für die ganze Familie, es ist auch so wohltuend und wärmend in dieser Jahreszeit und ein perfektes Einstiegsessen nach einer Krankheitsphase, wie wir sie gerade hinter und gebracht haben.

Nach über einer Woche Magen-Darm-Grippe habe ich erstmalig wieder gekocht und alle rekonvaleszenten Familienmitglieder riefen laut nach dem Hühnerfrikassee. Das war schon in meiner Kindheit so: dieses Essen gab es für genesende Kinder, es war ein „liebes“ Essen, eins, mit dem man es sich unter der Kuscheldecke auf der Couch gemütlich gemacht hat, um es zu genießen. Hühnerfrikassee mit Reis machte Regenwetter erträglicher, Liebeskummer kleiner (nur für einen Moment und nur, wenn Mama es gekocht hatte) und Schnupfen besser.

Schnelle Hühnerfrikassee à la Berlinmittemom, heilende Rezepte, Hausmittel, Familienkochbuch, Traditionrezept, Klassiker aus dem Kochbuch | berlinmittemom.com

Eine Tradition: Rezept für Hühnerfrikassee à la Berlinmittemom

In meinen Basiskochbüchern, die ich rund um meinen Auszug von Zuhause von wohlmeinenden Menschen geschenkt bekam, stehen mehrer solide Rezepte für Hühnerfrikassee. In diesen Rezepten muss man ganze Hühner lange kochen und dann enthäuten und entbeinen und überhaupt ist alles sehr umständlich und ausführlich. Das hat mich stets davon abgeschreckt, eins der Rezepte tatsächlich mal auszuprobieren. Und ich erinnere mich an zig Fragen, die ich mir beim Lesen der durchaus sehr verschiedenen Rezepte stellte: was gehört in Hühnerfrikassee? Welche Soße ist die richtige für Hühnerfrikassee? Und isst man sie mit Reis, mit Nudeln oder Kartoffeln? Was ist die richtige Beilage?

Hühnerfrikassee für die ganze Familie | berlinmittemom.com

Seit ich eine eigene Familie habe, frage ich mich all das nicht mehr. Denn gerade mit Kindern müssen familientaugliche Rezepte mindestens eins von zwei Kriterien erfüllen: sie müssen entweder schnell umzusetzen sein oder sich so gut vorbereiten lassen, dass ich sie Stunden vorher anfangen und nur noch mit ein paar Handgriffen fertigstellen können muss. Mein Blitz-Hühnerfrikassee erfüllt beide Kriterien und ist damit das perfekte Familienrezept für mich, egal, zu welcher Beilage.

Zutaten & Prozedere für schnelles Hühnerfrikassee à la Berlinmittemom

Man braucht (für 4-5 Personen):

  • ca 650g Bio-Hähnchenbrustfilet
  • 250g frische Champignons
  • 1 dicke Mohrrübe, geputzt und in Scheiben geschnitten
  • 350g TK Erbsen und Möhren
  • 2 EL Butter
  • 2 EL weißes Mehl
  • 3/4 l heiße Hühnerbrühe (das Rezept für meine selbstgemachte Hühnerbrühe findet ihr hier)
  • 1/4 l Koch- oderPflanzensahne
  • 1 Glas trockener Weißwein
  • 1 Lorbeerblatt, 2 Körner Piment, Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Schuss Rapsöl zum Anbraten

Hühnerfrikassee für die schnelle Familienküche | berlinmittemom.com

Und so geht’s: 1x Blitz-Hühnerfrikassee, bitte!

  1. Die Möhre putzen und in Scheiben schneiden. Das Hähnchenbrustfilet unter klarem Wasser abspülen, trockentupfen und in mundgerechte Würfel oder Streifen schneiden. Das Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen und das Hähnchenfleisch darin für einige Minuten von allen Seiten anbraten. Für die letzten zwei Minuten die Möhrenscheiben mit braten.
  2. Währenddessen entweder die selbstgemachte Hühnerbrühe erhitzen oder, wenn man Instantbrühe nimmt, diese mit heißem Wasser zubereiten.
  3. In einem großen Topf die Butter schmelzen, dann das Mehl hinzugeben und unter Rühren ca 1-2 Minuten rösten. Mit der heißen Brühe nach und nach angießen. Immer eine Portion Brühe zugeben, mit dem Holzkochlöffel einrühren und kurz aufkochen lassen, dann den nächsten Schuss Brühe dazu geben. Alles ein, zwei Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen, dann die Hitze reduzieren. Lorbeerblatt und Piment zugeben.
  4. Pilze mit sauberem  Tuch abreiben und in Scheiben schneiden.
  5. Jetzt das gebratene Hähnchenfleisch und die Möhre direkt aus der Pfanne dazugeben, auch der Bratensaft darf mit in den Topf. Mit Salz und Pfeffer würzen und das TK-Gemüse sowie die Pilze dazugeben. Alles 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  6. Zum Schluss die Kochsahne und Weißwein dazugeben und alles noch mal 15-20 köcheln lassen. Abschmecken, fertig!

Welche Gewürze für Hühnerfrikassee die richtigen sind, ob man Sahne für die Soße verwendet oder nicht, das bleibt alles dem persönlichen Geschmack überlassen. Auch die Beilagen können variieren. Wir essen es meistens mit weißem Reis. Ich variiere das Grundrezept im Frühling übrigens auch gerne mit frischem grünem Spargel (dann ohne Erbsen und statt mit Reis mit knackigem Baguette und Salatbeilage) oder mal mit weißem Spargel, selbst wenn die Kinder das bei dieser Variante dann gerne mal raussuchen.

Rezept und Tipps für Hühnefrikassee | berlinmittemom.com

Mit diesem schnellen Rezept sind jedenfalls hier alle immer wieder glücklich. Und nachdem es diese Woche mal wieder das perfekte Wieder-einigermaßen-gesund-Essen nach dem Noromonster war dachte ich, es sei dringend an der Zeit, das mit euch zu teilen. Es ist ein von uns geliebtes Rezept mit großer Heilkraft für Körper und Seele aus dem Familienkochbuch.

Ich habe zum Thema heilende Rezepte übrigens schon einige Artikel verfasst:

Was sind eure bewährten Rezepte nach oder während Infekten?

Letzte Aktualisierung am

schreibe einen Kommentar