Alle Artikel in: teenie chronicles

Tote Mädchen lügen nicht ::: Was Eltern über die Serie wissen müssen

Es ist wie der Blick in einen Alptraum, wie ihn nur Eltern von Teenagern träumen können. Verzweifelt versucht man aufzuwachen, aber es will und will nicht gelingen, und was beginnt wie eine zufällige Serie kleiner Begebenheiten, die jede für sich genommen eher harmlos wirken, spitzt sich unheilvoll zu und endet, wie das ängstliche Herz es von Anfang an weiß: in der Katastrophe. 13 Reasons why – Tote Mädchen lügen nicht Die Rede ist von der Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“, die ich vor einiger Zeit angeschaut habe. Allein. Denn ich wollte mir erstmal ein Bild davon machen, was da seit Monaten so eine Riesenwelle macht auf Netflix, aber auch im Netz und bei Jugendschützern weltweit, bevor ich mein großes Mädchen die Serie sehen lassen würde. Denn das will sie unbedingt. „Tote Mädchen lügen nicht“ ist seit der Veröffentlichung auf Netflix im April quasi Pflichtprogramm bei Teenies. Und ich kann nur sagen: es sollte auch tatsächlich Pflichtprogramm sein –  aber vor allem für Eltern, Lehrer und alle Erwachsenen, die mit Teenagern eng zu tun haben, sich …

Gewitter im Kopf ::: Kopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen

WERBUNG | Der Tag beginnt nicht gut für mein großes Mädchen. Ich möchte sie für die Schule wecken und sehe gleich was Sache ist, als ich das Licht in ihrem Zimmer anknipse. Sie hält die Hand vor die Augen, das Licht tut ihr weh und ihr Gesicht ist schmerzverzerrt. Es ist einer dieser Tage, der mit Kopfschmerzen beginnt. Tatsächlich sind Kopfschmerzen in meiner Familie weit verbreitet, schließlich bin auch ich Migränepatientin, ebenso wie meine Mutter es war – und ihre Mutter vor ihr. Mein Herzensmädchen steht also in einer langen Reihe von traditionell kopfschmerzgeplagten Frauen und ist offenbar leider nicht die Ausnahme der Familienregel. Ich würde nicht jeden Kopfschmerz gleich als Migräne bezeichnen, schließlich braucht es für die richtigen Diagnosen auch richtige Ärzte, keine Hobby-Medizinerinnen, aber wenn man von sich selbst bestimmte Symptome wie beispielsweise Licht- und Geräuschempfindlichkeit gut kennt, erkennt man sie auch leichter wieder. Ich erinnere mich gut an meine erste Migräneattacke im Alter von ungefähr fünfzehn Jahren: sie begann mit einer Sehstörung, die ich nicht zuordnen konnte, gefolgt von furchtbaren Kopfschmerzen und …

Schul-Accessoires für Teenies | berlinmittemom.com

Back to school in Style ::: Liebste Schul-Accessoires für Teenies mit Redbubble

Werbung | Die Schule hat wieder angefangen. Riesenseufzer! Nicht nur, dass wir zurück in den Alltagstrott müssen, der Sommer ist uns zeitgleich abhanden gekommen. Aber wie immer, wenn das neue Schuljahr beginnt, versüßen wir uns den harten Aufschlag in der Realität nach sechs Wochen Ferien mit schönen Ritualen zum Schulstart: Eisessen gehen gleich nach der Schule, die letzten warmen Sonnenstrahlen einfangen, so viele wir nur können und – alle Kinder für’s neue Schuljahr aus- bzw aufrüsten und altes Schulzubehör durch neue Dinge ersetzen, wenn es sein muss. Und es muss! Je größer die Kinder, desto genauer die Wünsche und Vorstellungen, und so zeigen wir euch heute unsere liebsten Schul-Accessoires für Teenies, die das Herzensmädchen und ich bei Redbubble.com aussuchen durften. Redbubble ist ein Marktplatz, auf dem unabhängige Künstler sich Shops einrichten und ihre Designs auf jeder Sorte Produkt anbieten können. Redbubble übernimmt dabei Produktion, Versand und Kundenservice, während die Künstler ihre Designs und Shops verwalten. Auf diese Weise kommen außergewöhnliche und sehr individuelle Designs auf ganz alltägliche Gegenstände wie Kissenhüllen, T-Shirts oder Wohndeko. Aber eben auch auf Schulzubehör oder das, …

Mehr Mut zum Ich 2017 | Berlinmittmom.com

Über Selbstliebe und Selbstzweifel in der Pubertät ::: Mehr Mut zum Ich 2017

WERBUNG | Es ist mal wieder Zeit für einen Text für meine #teeniechronicles und was könnte als Anlass besser passen, als die diesjährige Mehr Mut zum Ich-Aktion, die ich seit Jahren begleite und unterstütze? Bereits zum siebten Mal gehen Dove & Rossmann mit der Aktion an den Start: im Spendenzeitraum vom 19. Juni bis zum 09. Juli 2017 spenden die Partner für jedes bei Rossmann gekaufte Dove Produkt zehn Cent an das Deutsche Kinderhilfswerk und fördern auf diese Weise ausgewählte Projekte – welche das im letzten Jahr waren, könnt ihr hier nachlesen. Und wie jedes Jahr fließen diese Spenden in die Förderprojekte, die Mädchen dabei unterstützen, ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln und Mütter in ihrer Vorbildfunktion stärken. Als Mütter von Teenagertöchtern wissen wir, dass diese Phase eine harte Zeit für unsere Mädchen ist. Mehr als je zuvor (und wahrscheinlich auch danach) fühlen sie sich angreifbar, verletzlich und unsicher, denn alles an und in ihnen verändert sich. Sie sind zwischen Selbstliebe und Selbstzweifel und ihre Welt steht Kopf. Und vielleicht brauchen sie uns jetzt auch mehr …

Teenies im Netz: Unsere 10 Instagram Regeln für Teenager

über selfies, authentizität und fame ::: unsere instagram-regeln für teenager

"Hast du schon mein neues Insta-Foto geliket?" Mein Teenie steht neben mir und hält mir ihr Smartphone unter die Nase, während ich gerade versuche, eine Portion Waffelteig ohne Kleckern ins Waffeleisen zu gießen. "Was?" Ich schaue irritiert auf das Foto, das sie mir zeigen möchte und sehe: zwei Gesichter, dicht beeinander, zwei schnutige Kussmünder und zwei mehr oder weniger sinnvoll positionierte Hände mit albern gespreizten Fingern vor den Gesichtern. Das Herzensmädchen und ihre beste Freundin haben offenbar Selfies gemacht und auf Instagram geteilt. Uff. Und nicht zum ersten Mal wird mir bewusst: wir brauchen saubere Instagram Regeln für die Kinder. Und ich muss mit dem Teeniemädchen darüber sprechen, wie sie diese Plattform nutzen kann. Und wie nicht. Social Media für Teenager – Ja, aber wie? Diese Situation liegt schon ein gutes Jahr zurück und seitdem hat sich viel verändert. Meine Kinder haben, bis auf die Kleinste, eigene Handys und können zumindest im heimischen Wlan auch damit ins Internet. Schon lange bevor diese Situation hier zu Hause entstanden ist, haben wir uns mit Medienerziehung in der Familie und dem …

Mehr Mut zum Ich, Teenager, Teenie Tochter, Mama, Brief an meine Tochter, Collage, starke Töchter, starke Mütter

meine kleine große teenie-tochter ::: mehr mut zum ich

Im Sommer gab es hier mehrere Artikel zu Teenagerthemen, die im Zusammenhang mit der Aktion Mehr Mut zum Ich von Rossmann und Dove entstanden sind. Mehr Mut zum Ich, eine Aktion, die ich schon seit 2013 unterstütze, hat sich schon seit Jahren der Stärkung von Teenager-Töchtern und ihren Müttern verschrieben, und auch in diesem Jahr wurden im Aktionszeitraum vom 22. August bis 11. September 2016 wieder für jedes bei Rossmann gekaufte Dove Produkt 10 Cent an das Deutsche Kinderhilfswerk gespendet. Sagenhafte 200.000€ sind in diesem Jahr durch Mehr Mut zum Ich gesammelt worden, die jetzt ausgewählten Förderprojekten zugute kommen. (Welche Projekte das sein können, könnt ihr hier auf der Seite vom Deutschen Kinderhilfswerk sehen. ) Durch die Projekte werden Mädchen dabei unterstützt, ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln, während Mütter sin ihrer Vorbildfunktion gestärkt werden. Wie wichtig es gerade in den anfechtungsreichen Zeiten der Töchterpubertät ist, den Draht zu behalten, Gemeinsamkeiten zu unterstreichen und Dinge zusammen zu unternehmen, stelle ich selbst immer wieder fest. Deshalb werfe ich heute mal einen Blick zurück auf die frühen, innigen Jahre mit meinem großen …

Mehr Mut zum Ich, #wirgewinnt, Teenager, Teenie Chronicles, Teenagertochter, Leben mit Kindern, Mutter und Tochter, starke Töchter, starke Mädchen, Mütter stärken, Fotowettbewerb, Rossmann, Dove

10 dinge, die ich tue, um meine teenie-tochter zu unterstützen ::: Mehr Mut zum Ich 2016

Als ich mein Blog vor über vier Jahren begann, waren die Minions noch richtig kleine Kitakinder und das Herzensmädchen war zwar schon einigermaßen groß, aber eben noch weit entfernt vom heutigen Teenie-Status. Mit dem Größerwerden meiner Kinder haben sich hier auch die Themen natürlicher Weise verändert. Statt um die Ängste vor Monstern unterm Bett oder der Frage nach Trennungsangst bei Kindern, geht es mehr um Schulthemen und in den letzten Monaten eben auch immer wieder um die neue Ära, die hier schon seit geraumer Zeit in vollem Gange ist – die Teenagerzeit und die so oft verteufelte, problematisierte Pubertät. Denn mein Herzensmädchen ist mein Herzensteenie geworden. Und als Teenie ist das Leben oft hart. Neulich schrieb ich darüber, warum Teenager besser sind als ihr Ruf und wieso ich oft wie frisch verliebt bin in meine große Tochter, die mitten in einer Metamorphose steckt. Und dann gab es noch den Brief an sie, in dem ich mir laut Gedanken gemacht habe, welche Art Mutter ich für meinen Teenie sein möchte. Viel verändert sich zur Zeit für uns beide, wir geraten …

Mehr Mut zum Ich, Teenie, Mutter Tochter Beziehung, Pubertät, Hormone, Teenager, Leben mit Kindern, Familienalltag, Pubertät, Pubertier

welche art mutter will ich sein? ::: brief an meine teenie-tochter

Mein Mädchen, vor kurzem fragte mich jemand ein bisschen mitleidig: "Und? Ist es sehr schlimm? Jetzt, wo ihr einen Teenie im Haus habt? Voll in der Pubertät? Alle Maschinen auf "Stop" und stattdessen volle Hormonladung?" Und dann mit einem Stoßseufzer: "Warum nur sind Teenager so schwierig? Wie ausgewechselt!" Ich mochte diese Art Fragen nicht und winkte ab. Aber es ging mir doch noch im Kopf herum und ich fragte mich, ist das wirklich so "einfach"? Schwarz-weiß? Du der "schwierige Teenie" und ich die gestresste Mama? Bist du wirklich wie ausgewechselt? Gar nicht wie in den letzten Jahren, sondern ein ganz anderer Mensch? Und was, wenn es gar nicht so simpel ist? Wenn nicht nur DU es bist, die sich verändert, sondern auch ich? Mama eines Teenie? Meine Lebenserfahrung lehrt mich, dass die wenigsten Dinge im Leben so einfach sind: schwarz-weiß. Stattdessen gibt es in der Regel doch mindestens eine ziemlich ausführliche Palette an Grautönen. Mitunter kann es sogar richtig bunt werden. Und obwohl ich weiß, was die Hirnforschung über die "Großbaustelle Gehirn" in der Pubertät herausgefunden hat und dass in deinem …