Sommergrippe, kranke Kinder, Familienzeit… Das sind nur einige der Dinge, die mich in den letzten zehn Tagen in Schach gehalten haben. Aber heute muss das Wochenende in Bildern mal den Anfang machen, damit ich für all meine Themen in der neuen Woche den Faden wieder aufnehmen kann.

Hortensienliebe | berlinmittemom.com

Diese Woche war ich mehr oder weniger die ganze Woche krank und der Freitag war für mich ein Tag, den ich mehr oder weniger schlafend oder ruhend verbracht habe. Nicht mal die Freitagslieblinge konnte ich fertigstellen, so sehr fühlte sich mein Kopf an wie mit Watte gefüllt. Ich konnte mich auf nichts konzentrieren, die Kids hatten drei Tage hintereinander Nudeln mit Butter und Parmesan gekriegt und der Blog war leer geblieben. Stattdessen gab’s Vitamine in rauen Mengen für mich, in der Hoffnung, dass sie helfen würden.

Mangoliebe | berlinmittemom.com

Abends waren wir allerdings schon von langer Hand bei Nachbarn eingeladen, wo wir beim besten Willen nicht absagen konnten oder wollten und so wurde das mein erster Abend zurück unter Menschen. Mit Tapas, Salat und Wein ging es mir immerhin für zwei Stündchen ganz gut und ich fing die ersten Mückenstiche ein.

Wein mit Freunden | berlinmittemom.com

Am Samstag wagte ich mich dann das erste Mal wieder richtig raus und gleich in die heftigste Hitze. Der Mann und ich drehten eine Marktrunde. Mit frischem Obst, Gemüse und Brot kamen wir wieder nach Hause.

Wochenmarkt am Arnswalder PlatzWochenmarkt am Arnswalder Platz | berlinmittemom.com

Für mich war dann erstmal eine kurze Runde Ausruhen dran, dann machte ich mich an die Vorbereitung von zwei Salaten für ein Geburtstagsfest am Abend. Ich steuerte den Kichererbsensalat mit Minze und Feta bei und außerdem meine Sommer-Panzanella.

Kichererbsensalat mit Minze und Feta | berlinmittemom.com

Den Abend verbrachten wir dann auf einem wunderschönen Gartenfest bei lieben Freunden außerhalb von Berlin und kamen für unseren angeschlagenen Zustand (ja, der Mann hat’s auch erwischt) ziemlich spät ins Bett.

Gartenfest | berlinmittemom.com

Am Sonntag gab es frühes Frühstück auf dem Balkon für alle und das ganze schöne Obst vom Marktstreifzug am Samstag kam in voller Pracht auf den Tisch.

Sonntagsfrühstück mit buntem Obstteller | berlinmittemom.com

Gleich danach machten das Goldkind und ich uns an die Zubereitung von 48 Schokotörtchen für ein ganz besonderes Event: wir veranstalteten nämlich unsere erste Wohnzimmerlesung mit einer unserer Lieblingskinderbuchautorinnen, Katja Frixe. Ich habe sie hier auf dem Blog schon mal ausführlich in einem vom Goldkind geführten Interview vorgestellt. Sie hat die hier heißgeliebte Reihe um den „Zauberhaften Wunschbuchladen„* geschrieben und hat uns mit ihrem Besuch beglückt.

Katja Frixe bei der Wohnzimmerlesung in Berlin | berlinmittemom.com

Viele Freundinnen vom Goldkind und außerdem noch ein paar interessierte Nachbarskinder versammelten sich bei kalter Limo in unserem Wohnzimmer und Katja las aus ihren zauberhaften Büchern vor. Von der Lesung berichte ich aber im Laufe der Woche noch ausführlicher, ich habe da nämlich auch noch was zu verschenken…

Wunschbuchladenlesung | berlinmittemom.com

Im Anschluss an die Lesung, während der Bub und ich noch für seine Klassenfahrt Koffer packten, baute das Goldkind dann ziemlich schnell ab denn… auch sie hat es erwischt und gemeinsam mit ihrer großen Schwester stimmte sie hier in das Nies- und Hustenkonzert ein. Bingo!

Für die beiden war dann heute erstmal Pause angesagt – das sah ungefähr so aus.

Gartenlust im Juni | berlinmittemom.com

Das Wochenende in Bildern ist damit komplett. Wir hoffen jetzt einfach nur, dass unsere Rotznasen aufhören zu laufen und der Husten sich verzieht. Und dass ihr alle gut in die neue Woche gestartet seid – und vor allem gesund!

Morgen berichte ich euch mehr von unserer wundervollen ersten Wohnzimmerlesung und freu mich drauf, dass ich mal wieder etwas verschenken darf!

 

2 Kommentare

  1. BOOOOAAAAAH!!! Und dein Kind kann auch noch lachen. Meines wäre schockstarr wenn eine geliebte Autorin so gut wie einfach mal so im heimischen Wohnzimmer eine Lesung veranstaltet. Wahnsinn, toll!!!
    „Und, was macht deine Mama so beruflich?“ „Die is Bloggerin.“ „Was heißt das?“ „So genau weiß ich das nicht, aber jedenfalls war neulich Katja Friese bei uns zu Besuch.“ Super toll!

    Schnelle Besserung für alle Kranken :-)

  2. Boah! Trotz angeschlagenem Zustand und Sommergrippe im Ausklang zwei Feiern, zwei Salate vorbereiten, spät ins Bett und dann noch 48 Törtchen backen, Autorenlesung mit diversen Kindern im Wohnzimmer – das ist ja auch im gesunden Zustand ein ganz schönes Wochenendpensum.

schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: